Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Exzentrische Positionalität. Bildungstheoretische Überlegungen zu einem Theorem Helmuth Plessners
Autor:
Originalveröffentlichung: Wigger, Lothar [Hrsg.]: Forschungsfelder der Allgemeinen Erziehungswissenschaft. Opladen : Leske und Budrich 2002, S. 53-61. - (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft / Beiheft; 1)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungsbegriff; Bildungstheorie; Pädagogische Anthropologie; Ich; Menschenbild; Philosophie; Plessner, Helmuth; Philosophische Anthropologie
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Der Beitrag geht aus von der Beobachtung, dass im bildungstheoretischen Diskurs der Gegenwart das Leibapriori menschlicher Erfahrung immer noch zu wenig Beachtung findet und statt dessen ein spiritualistisch verkürzter Bildungsbegriff dominiert. Nach einer kurzen historisch-systematischen Erläuterung des Problems wird unter Rückgriff auf die philosophische Anthropologie Helmuth Plessners eine Erweiterung der bildungstheoretischen Perspektive angestrebt. Dabei steht der Begriff der "exzentrischen Positionalität" als Chiffre für die unhintergehbare Doppelheit eines sich im Vollzug des leiblichen Seins reflektierenden Ich im Mittelpunkt der Erörterungen. Abschließend werden als Resümee der Überlegungen mögliche Forschungsperspektiven angedeutet. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): This paper starts out from the observation that current educational theoretic discourses do not pay enough attention to the physical apriori of human experience and that instead a simplified spiritualist educational concept dominates work in this area. Following a brief historical- systematic explication of this problem, an extension of the normal educational theoretic perspective will be attempted. This extension is based on the philosophical anthropology from Helmuth Plessner. The term "excentric positionality" will be used as a reference to the irretrievable ambiguity of a person's self, which continually reflects on the process of physical being. In conclusion and as a resumée of the arguments, possible future research areas will be touched on. (DIPF/Orig.)
Beitrag in: Forschungsfelder der allgemeinen Erziehungswissenschaft
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 05.06.2012
Empfohlene Zitierung: Müller, Hans-Rüdiger: Exzentrische Positionalität. Bildungstheoretische Überlegungen zu einem Theorem Helmuth Plessners - In: Wigger, Lothar [Hrsg.]: Forschungsfelder der Allgemeinen Erziehungswissenschaft. Opladen : Leske und Budrich 2002, S. 53-61. - (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft / Beiheft; 1) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-55841