Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: "Ich vertrau der anderen Person eigentlich...". Armut und Obdachlosigkeit als Kontexte sexuellen Risiko- und Schutzverhaltens von Jugendlichen
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 26 (2006) 2, S. 171-187
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Soziale Situation; Risikoverhalten; Wohnen; Gesundheit; Gesundheitsverhalten; Armut; Sexualität; Sexualverhalten; Obdachlosigkeit; Prävention; Jugendlicher; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Sozialpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0720-4361; 1436-1957
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Was heißt es für Jugendliche in Deutschland, 'auf der Straße' zu leben? Welche Auswirkungen hat diese Lebenssituation, die von Armut und sozialer Benachteiligung gekennzeichnet ist, auf Gesundheitsvorstellungen und -verhaltensweisen der Betroffenen? Solchen Fragen wird hier auf der Grundlage der Ergebnisse einer von der DFG geförderten Studie exemplarisch anhand des Sexualverhaltens der Jugendlichen nachgegangen. Da eine wesentliche Gesundheitsgefahr, der Straßenjugendliche ausgesetzt sind, sexuell übertragbare Erkrankungen darstellen, ist es von besonderem Interesse, wie dieses mögliche 'objektive' Risiko wahrgenommen und verarbeitet wird. In diesem Kontext lassen sich drei Typen unterschiedlicher Deutungs- und Handlungsmuster identifizieren. Sie differieren vor allem im Hinblick auf das Risikobewusstsein der Jugendlichen sowie die Absicht, sich schützen zu wollen. Im Einzelnen zeigen sich Unterschiede in Bezug darauf, welche Einstellung die Jugendlichen gegenüber Kondomen vertreten, ob sie andere Schutzmaßnahmen 'jenseits' des Präservativs anwenden und inwiefern sie diese als 'sicher' erleben. Abschließend werden Konsequenzen aus den Studienergebnissen für eine zielgruppenspezifische Sexualprävention diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): What does it mean for adolescents in Germany, to live 'in the street'? Which are the consequences of these living conditions characterised by poverty and social discrimination for adolescents' health related representations and practices? Such questions are pursued based on a study funded by the German Research Council. In this paper, interview data are analysed in an exemplary way focusing on adolescents' sexual behaviour. Sexually transmitted diseases are a major threat for the health of homeless adolescents. Therefore it is of special interest, how these adolescents perceive this risk and how they cope with it. Three types of interpretive patterns and practices could be identified. These types differ mainly in the extent to which adolescents are aware of risks and in their intentions to protect themselves. In particular, these three types vary by attitudes towards condoms; adolescents' use of other forms of protection beyond the condom, and by how far these are seen as 'safe'. Implications of these findings are discussed regarding how to design a sexual prevention that is specific for this target group. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation Jahr: 2006
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 14.06.2012
Empfohlene Zitierung: Flick, Uwe; Röhnsch, Gundula: "Ich vertrau der anderen Person eigentlich...". Armut und Obdachlosigkeit als Kontexte sexuellen Risiko- und Schutzverhaltens von Jugendlichen - In: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 26 (2006) 2, S. 171-187 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-56473