Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
TitelJahrbuch für Historische Bildungsforschung. Band 5
Weitere BeteiligteDudek, Peter [Red.]; Schmitt, Hanno [Red.]; Tenorth, Heinz-Elmar [Red.]
OriginalveröffentlichungBad Heilbrunn, Obb. : Klinkhardt 1999, 368 S. - (Jahrbuch für Historische Bildungsforschung; 5)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Historische Bildungsforschung; Geschichte <Histor>; Pädagogik; Hippel, Theodor Gottlieb von; Nation; Männlichkeit; Bildung; Universität; Jude; Identität; Selbstbildung; Autodidakt; Goethe, Johann Wolfgang von; Dewey, John; Psychoanalytische Pädagogik; Bildungsbiografie; Spranger, Eduard; Hadlich, Käthe; Nationalsozialismus; Sozialismus; 18. Jahrhundert; 19. Jahrhundert; 20. Jahrhundert; Deutschland <bis 1945>; Deutschland-DDR; Deutschland
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Sonstige beteiligte InstitutionSektion Historische Bildungsforschung der DGfE in Verbindung mit der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) [Hrsg.]
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN3-7815-1065-4
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Das "Jahrbuch für Historische Bildungsforschung" widmet sich in interdisziplinärer Orientierung der historischen Analyse von Bildung, Erziehung und Sozialisation, den alltäglichen und institutionellen Bedingungen des Aufwachsens, der Geschichte von Kindheit und Jugend und von Medien der Vergesellschaftung. Dieser fünfte Band (1999) behandelt zunächst - im Bilde des Autodidakten - Goethes Bildungspraxis und thematisiert dann pädagogische Fragen des 18.Jahrhunderts sowie "Schule, Nation, Militär" im 19. Jahrhundert. Weitere Beiträge widmen sich Formen der Identitätsbildung von jüdischen Mitgliedern des George-Kreises, dem Studium von Ausländern an deutschen Universitäten und Bildungs-Biographien von F.C. Neumann, Eduard Spranger und Käthe Hadlich. Die Quellenedition dokumentiert ein Gutachten Sigmund Freuds über Siegfried Bernfeld, die Diskussion gilt der deutschen Übersetzung von Deweys Theorie der Kunst sowie der historischen Bildungsforschung im Internet, die rückblickende Erinnerung der Verarbeitung der deutsch-deutschen Ereignisse nach 1989 und den Formen avantgardistischer künstlerischer Existenz in der DDR. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttp://www.klinkhardt.de/verlagsprogramm/1065.html
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am16.03.2018
Empfohlene ZitierungSektion Historische Bildungsforschung der DGfE in Verbindung mit der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) [Hrsg.]: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung. Band 5. Bad Heilbrunn, Obb. : Klinkhardt 1999, 368 S. - (Jahrbuch für Historische Bildungsforschung; 5) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-57382
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)