Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelBildungswege, politische Partizipation und Demokratieverständnis. Junge Menschen in Brandenburg
ParalleltitelEducational Career, Political Participation and Democratic Enlightenment - Young People in Brandenburg
Autoren ;
OriginalveröffentlichungZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 23 (2003) 2, S. 127-146
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsgang; Bildungsverlauf; Interesse; Demokratieverständnis; Partizipation; Politik; Politische Einstellung; Politische Sozialisation; Jugendlicher; Brandenburg; Deutschland; Deutschland-Östliche Länder
TeildisziplinSozialpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0720-4361; 1436-1957
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die politische Soziologie, insbesondere die Wahl- und Einstellungsforschung, hat seit ihren Anfängen immer wieder einen Zusammenhang zwischen Bildung, demokratischem Verhalten und Einstellungen nachgewiesen. Auf zwei Fragen hat sie bisher jedoch erst unvollständige Antworten geben können: Handelt es sich bei diesen Ergebnissen um die Folgen von Selektions- oder von Sozialisationsprozessen? Sind diese Ergebnisse auf die ehemaligen Ostblockstaaten übertragbar? Mittels Daten einer in Brandenburg durchgeführten Längsschnittuntersuchung mit Jugendlichen in verschiedenen (Aus-)Bildungsgängen werden diese Fragen untersucht. Die Ergebnisse stützen die Sozialisationsthese und weisen zum Teil unterschiedliche Einstellungsentwicklungen in Abhängigkeit vom Bildungsweg auf. Die Einstellungsdifferenzen entlang der Bildungsdimension sind jedoch geringer als aus 'westlichen' Untersuchungen bekannt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Political Sociology, particularly electoral and opinion research, found since its very beginning always a close relation between educational achievement and democratic participation and democratic attitudes. However, two questions are still looking for a satisfying answer: Are these findings caused by processes of selection or of socialization? Are these findings transferable to the former states of the eastern bloc? Answers on these questions shall be approached by means of data stemming from a longitudinal study conducted with adolescents in different educational tracks in Brandenburg. The findings show evidence for an influence of socializational processes rather than a selection effect. The differences in attitudes and behavior along the dimension of education, however, show a lower degree than known from "western" studies. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation Jahr: 2003
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am23.07.2012
Empfohlene ZitierungWeiss, Karin; Rebenstorf, Hilke: Bildungswege, politische Partizipation und Demokratieverständnis. Junge Menschen in Brandenburg - In: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 23 (2003) 2, S. 127-146 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-57535
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)