Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelBildung, Distinktion und Habitus. Überlebensressourcen in der sozialen Welt der nationalsozialistischen Konzentrationslager
ParalleltitelEducation, culture, distinction and habitus. Resources for survival in the social world of German concentration camps
Autor
OriginalveröffentlichungZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 23 (2003) 3, S. 302-319
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildung; Kultur; Aufsatz; Drittes Reich; Konzentrationslager; Menschenwürde; Nationalsozialismus; Auszeichnung; Habitus; Überlebensstrategie
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0720-4361; 1436-1957
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Jenseits der derzeitigen Debatte um Quantifizierbarkeit von Bildung, Humankapital und Standortsicherung nähert sich der vorliegende Beitrag dem 'Wozu' von Bildung und betrachtet sie als Ressource besonderer Art. Als individuelle Aneignung von Kultur ist sie das persönliche Medium der 'Grenzüberschreitung': Einmal erworben, ist Bildung jederzeit verfügbar und kann so das Hier und Jetzt transzendieren. Zugleich ist sie ein Mittel zur 'Grenzbefestigung': Als Aneignung einer kollektiven Kultur trägt Bildung dazu bei, Gemeinsamkeit zu stärken. Die Analyse von Berichten ehemaliger KZ-Häftlinge zeigt, dass Bildung daher den Todgeweihten in den Konzentrationslagern Identität und Menschenwürde verleihen konnte und so zur Überlebens-Ressource wurde. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article investigates the role of education and culture. It argues that education has to be seen as an important human resource which goes beyond quantification, international competitiveness and its meaning of human capital. Education and culture are not only a guarantee for economic success, but also a potentiality for the individual to transgress limits: because of being available at any time, education and culture allow to transcend the presence. At the same time they are mediums for fortification: by incorporating collective forms of culture they establish and fortify feelings of community. This will be demonstrated by analysing some reports of former prisoners in German concentration camps. Education and culture were their resources to survive, they helped them to establish a sense of identity and human dignity. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation Jahr: 2003
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am09.04.2014
Empfohlene ZitierungSuderland, Maja: Bildung, Distinktion und Habitus. Überlebensressourcen in der sozialen Welt der nationalsozialistischen Konzentrationslager - In: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 23 (2003) 3, S. 302-319 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-57618
Dateien exportieren