Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Argumente bezüglich der Notwendigkeit der Strukturänderung in der Sportstunde
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Neue Didaktik (2010) 1, S. 141-148
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Didaktik; Sportunterricht; Lektion; Unterrichtsstruktur
Pädagogische Teildisziplin: Fachdidaktiken
Sonstige beteiligte Institution: Departement für deutschsprachige Lehrerausbildung an der Babes-Bolyai Universität Klausenburg
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1843-7133
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Die Planung in Sport wird von einigen akzeptiert, von anderen abgelehnt. Man geht davon aus, dass die aktuelle Planung den didaktischen Prozess erschwert. Trotzdem sind [die Autoren] nicht bereit die Planung ganz wegzulassen. [Sie] betrachten sie als notwendig und nützlich für die Effizienz des didaktischen Prozesses. Was das didaktische Projekt betrifft, sehen [sie] die Änderung ihrer Struktur als nötig an. Diese Änderung wird von der Dynamik des Aufwandes durch die physischen Tätigkeiten unterstützt, eine Dynamik welche von den Gesetzmäßigkeiten des physischen Aufwandes verlangt wird. Andere Argumente, welche die Änderung der Struktur des didaktischen Projektes unterstützen, sind von den neuen Anforderungen des neuen Sportlehrplans, wie auch von der sozialen Dynamik und den Erwartungen der Schüler, welche am Sportunterricht teilnehmen, gegeben. Somit haben [die Autoren] die Struktur des Vorbereitungsteiles des schulischen Sportunterrichtes geändert und haben zwei Elemente in den Hauptteil der Lektion eingefügt. [Sie] hoffen, dass [ihr] Konzept über die Struktur der Lektion des schulischen Sportunterrichtes das Interesse der Fachkollegen aus diesem Bereich wecken wird und dass [sie] zusammen zur Optimierung der didaktischen Prozesse zu Gunsten aller beteiligten Teilnehmer beitragen werden. (DIPF/Verlag)
Abstract (Englisch): Planning in physical education and sport is accepted by some and rejected by others. It is considered that the existing planning requirements make the didactic process more difficult. However, we don't agree to reject the planning entirely. We consider the planning process necessary and appropriate for effective teaching. Regarding the planning for physical education lesson, we feel necessary to change the structure, an idea supported by the dynamic of effort in physical activities, a dynamic required by physiology. Other arguments supporting the modification of the structure of physical education lesson are given by the requirements of the new physical education curriculums, by the requirements of society and by the requests of students participating in physical education lessons. To summarize, we changed the structure of the preparatory part of school physical education lessons and we introduced two fundamental links in the main part of lesson. We hope that our view on the structure of school physical education lesson to arouse the interest of specialists in the field and, thus, to succeed, together, to optimize the educational process for everyone concerned. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Neue Didaktik Jahr: 2010
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 26.02.2013
Empfohlene Zitierung: Prodea, Cosmin; Vaidahazan, Remus-Cristian: Argumente bezüglich der Notwendigkeit der Strukturänderung in der Sportstunde - In: Neue Didaktik (2010) 1, S. 141-148 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-58560