Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelTheaterpädagogik: Das SAFARI-Modell von Gabriele Czerny
Autor
OriginalveröffentlichungNeue Didaktik (2010) 2, S. 32-40
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Theaterpädagogik; Modell; Theaterarbeit; Schüler; Selbstbildung; Ästhetische Bildung; Soziales Lernen; Modellanalyse; Didaktik
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/musische Fächer
Sonstige beteiligte InstitutionDepartement für deutschsprachige Lehrerausbildung an der Babes-Bolyai Universität Klausenburg
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1843-7133
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Das von Dr. Gabriele Czerny entwickelte theaterpädagogische SAFARI-Modell bietet eine didaktisch-methodische Strukturierung der theaterpädagogischen Arbeit. Das Konzept, das in sechs einzelne Bausteine gegliedert ist, schließt die persönliche, soziale und ästhetische Bildung ein. Die zentrale Bedeutung des SAFARI-Modells liegt in der Erweiterung der Ausdrucks- und Gestaltungsfähigkeiten der Spielenden. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The drama education SAFARI-model developed by PhD. Gabriele Czerny offers a teaching-methodical structure of the drama education activity. The concept which contains six individual components unites personal, social and aesthetical education. The main purpose of the SAFARI-model is the development of the expression and composition of those, who act. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftNeue Didaktik Jahr: 2010
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am26.02.2013
Empfohlene ZitierungStanescu, Mirona: Theaterpädagogik: Das SAFARI-Modell von Gabriele Czerny - In: Neue Didaktik (2010) 2, S. 32-40 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-58618
Dateien exportieren