Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Fernsehen als Ideologie (Teil 1). Über die Fragwürdigkeit des Fernsehens und noch fragwürdigere Theorien
Autor:
Originalveröffentlichung: Pädagogische Korrespondenz (1994) 13, S. 42-66
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Fernsehen; Ideologie; Massenmedien; Medienforschung; Öffentlichkeit; Mediengeschichte; Medienentwicklung; Medientheorie; Fernsehkritik; Öffentlich-rechtlicher Rundfunk; Privatfernsehen; Kommerzialisierung; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Medienpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0933-6389
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Einleitend geht der Autor auf den Strukturwandel und die zunehmende Kommerzialisierung der Medienlandschaft ein und hinterfragt den gesellschaftlichen Auftrag des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Vor allem der Anspruch Bildung zu vermitteln wird unter die Lupe genommen. In mediengeschichtlichen Rückblenden werden die Entwicklung des Hörfunks und des Fernsehens vergleichend betrachtet. Theoretische Ansätze bedeutender Medienwissenschaftler werden in die Analyse miteinbezogen. Der Autor kommt zu dem Schluss, dass „der Konfusion über das Medium Fernsehen, das nach der Literaturlage sowohl zivilisatorisches Verhängnis als auch ein Entwicklungsstadium der Förderung von Kommunikation sein soll“, nur zu entrinnen sei, „wenn man zu den medialen Veranstaltungen die Distanz einzunehmen sucht, zu der empirische Untersuchungen neugierige Forscher zwingen: Vor der Kritik steht die Anschauung.“ (DIPF//Bal)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Pädagogische Korrespondenz Jahr: 1994
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 15.08.2014
Empfohlene Zitierung: Moritz, Peter: Fernsehen als Ideologie (Teil 1). Über die Fragwürdigkeit des Fernsehens und noch fragwürdigere Theorien - In: Pädagogische Korrespondenz (1994) 13, S. 42-66 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-59206