Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelGestaltung des städtischen Wohnumfeldes - Ein Thema für die Pädagogik?
Autoren ;
OriginalveröffentlichungDiskurs 11 (2001) 1, S. 58-63
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Pädagogik; Sozialisation; Stadtplanung; Straße; Wohnumgebung; Gesundheit; Bürgerbeteiligung; Umwelt; Jugendarbeit; Soziale Arbeit; Streetwork; Freizeit; Deutschland
TeildisziplinSozialpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0937-9614
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Pädagogik wird gern als »Feuerwehr« für akute Probleme instrumentalisiert. Gerade problematische Zielgruppen sind jedoch schwer zu erreichen. Dementsprechend wurden schon vor einiger Zeit offene und niedrigschwellige Angebote wie bspw. die Straßensozialarbeit entwickelt. Erfahrungen der Praxis und wissenschaftliche Forschungen zeigen, daß rein verhaltensorientierte Interventionen nur begrenzt handlungswirksam werden. Wenn hingegen das Handlungsumfeld einbezogen wird, erhöht sich die Chance von positiven Veränderungen. Der Beitrag erörtert Fragen und Probleme des räumlich-materiellen Wohnumfeldes in Städten - namentlich in seiner Bedeutung für Kinder und Jugendliche sowie für offene pädagogische Angebote an diese Zielgruppen. Nach einer Skizze der gegenwärtigen Situation unterbreiten die Autoren Vorschläge zur (Um-)Gestaltung des Wohnumfeldes - in der Absicht, neben den Lebensbedingungen der Bewohner auch die Arbeitsbedingungen von Streetworkern zu verbessern. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDiskurs Jahr: 2001
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am10.12.2013
Empfohlene ZitierungSchmitz, Andreas; Schlicht, Wolfgang: Gestaltung des städtischen Wohnumfeldes - Ein Thema für die Pädagogik? - In: Diskurs 11 (2001) 1, S. 58-63 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-60133
Dateien exportieren