Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelKeine Angst vor Komplexität. Der Faire Handel als Lernort und Gegenstand Globalen Lernens
Autor
OriginalveröffentlichungZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 26 (2003) 2, S. 7-13
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Handlungskompetenz; Entwicklungspädagogik; Lernen; Handlungsorientierung; Lernort; Entwicklungszusammenarbeit; Globales Lernen; Wirtschaft; Erwachsenenbildung; Außerschulische Jugendbildung; Jugendarbeit; Deutschland
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Erwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0175-0488; 1434-4688
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, welche Aspekte den Fairen Handel zu einem erfolgreichen Lernmodell machen - als Handlungsmöglichkeit, Gegenstand und Lernort in Schule, außerschulischer Jugendarbeit und Erwachsenenbildung. Es wird die These vertreten, dass nicht die konkreten Anschauungs- und Handlungsmöglichkeiten die hohe Anschlussfähigkeit des Fairen Handels ausmachen, sondern seine Vielfältigkeit. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Jahr: 2003
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am14.03.2013
Empfohlene ZitierungAsbrand, Barbara: Keine Angst vor Komplexität. Der Faire Handel als Lernort und Gegenstand Globalen Lernens - In: ZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 26 (2003) 2, S. 7-13 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-61629
Dateien exportieren