Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelLebensführung als Sozialisationskonzept. Theoretische Überlegungen und Illustrationen
Autor
OriginalveröffentlichungDiskurs 7 (1997) 1, S. 16-23
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Allgemeine Soziologie; Identität; Sozialisationsforschung; Soziale Kompetenz; Lebensführung; Sozialisation
TeildisziplinSozialpädagogik
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0937-9614
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im vorliegenden Artikel wird der Versuch unternommen, zwei benachbarte Forschungsfelder in einen produktiven Dialog miteinander zu bringen. Es handelt sich dabei um die interdisziplinäre Sozialisationsforschung sowie um neuere Versuche, das Konstrukt der "Lebensführung" für den soziologischen Diskurs zu revitalisieren. Ein einführender Abschnitt legt dar, dass Sozialisationsforschung in das Kreuzfeuer massiver empirischer und konzeptueller Kritik geraten ist. Anschließend wird das Umfeld der Renaissance der Entdeckung des "ganzen Lebens" in der Soziologie skizziert, bevor die heuristischen Potentiale der Lebensführungsansätze für die sozialwissenschaftliche Erforschung von Prozessen der sozial bedeutsamen Kompetenz- und Identitätsentwicklung über den gesamten Lebenslauf formuliert werden. Ein Ausblick auf künftige Forschungsfragen und mögliche methodische Vorgehensweisen schließt den Artikel ab. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDiskurs Jahr: 1997
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.07.2013
Empfohlene ZitierungLange, Andreas: Lebensführung als Sozialisationskonzept. Theoretische Überlegungen und Illustrationen - In: Diskurs 7 (1997) 1, S. 16-23 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-66015
Dateien exportieren