Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelZur Militärpädagogik Erich Wenigers. Ertrag und Problematik der Untersuchung Kurt Beutlers [Rezension]
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 44 (1998) 1, S. 149-160
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Rezension; Erziehungstheorie; Pädagogik; Militärpädagogik; Reformpädagogik; Erziehungswissenschaft; Erziehungsgeschichte; Krieg; Geschichtsbild; Militärische Erziehung; Nationalsozialismus; Wissenschaftsgeschichte; Hochschullehrer; Weimarer Republik; Buchbesprechung; Bundeswehr; Weniger, Erich; Geisteswissenschaftliche Pädagogik; Deutschland <bis 1945>
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Allgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Rezension von: Kurt Beutler: Geisteswissenschaftliche Pädagogik zwischen Politisierung und Militarisierung - Erich Weniger. (Studien zur Bildungsreform. Bd. 24.) Frankfurt a.M./Berlin/Bern:Lang 1995. 219 S., DM 54,-. Erich Weniger hat militärpädagogische Schriften vor allem in zwei Phasen seiner Wirkungszeit veröffentlicht: in der Zeit seiner Kaltstellung als Hochschullehrer während der nationalsozialistischen Herrschaftsperiode und im Zusammenhang mit dem Neuaufbau der Bundeswehr in der Bundesrepublik in den fünfziger Jahren. Vor allem die in der NS- Zeit entstandenen Arbeiten sind bis vor wenigen Jahren in der Erziehungswissenschaft weitgehend ignoriert worden. Kurt Beutler hat seit 1989 begonnen, diese Tabuzone zu erforschen. In das hier zu erörternde Buch bezieht er überdies die kleinen, militärpädagogisch relevanten Vorläuferstudien Wenigers aus den beginnenden 20er Jahren und seine praktischen und theoretischen Beiträge zum Thema in der Frühphase der Bundesrepublik mit ein. - Die Fragen nach dem Ertrag, nach der hermeneutischen Qualität der Untersuchung, der Fundiertheit der Verallgemeinerungen und der Kritik des Autors sind die Leitlinien der folgenden Auseinandersetzung mit dem Buch. Das besprochene Buch ist: Kurt Beutler: Geisteswissenschaftliche Pädagogik zwischen Politisierung und Militarisierung - Erich Weniger. Frankfurt a.M. u.a.: Lang 1995. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Erich Wenigers writings on military pedagogics were published above all during two phases of his active professional career: at the time of his neutralization as university teacher under the reign of National Socialism and in connection with the reorganization of the German Federal Armed Forces during the 1950s. Those works published at the time of National Socialism, in particular, were mostly ignored by educational science until recently, when Kurt Beutler, in 1989, began to do research on this zone of taboo. The book reviewed here also takes into account the shorter preliminary studies also relevant to military pedagogics that were published by Weniger during the early twenties as well as his practical and theoretical contributions to this topic in the early stages of the Federal Republic. The questions as to the results, the hermeneutical quality of the investigation, the substantiation of the generalizations, and the critique formulated by the author constitute the guidelines for the discussion of the book. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1998
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.12.2012
Empfohlene ZitierungKlafki, Wolfgang: Zur Militärpädagogik Erich Wenigers. Ertrag und Problematik der Untersuchung Kurt Beutlers [Rezension] - In: Zeitschrift für Pädagogik 44 (1998) 1, S. 149-160 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-68097
Dateien exportieren