Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Von Klassen und Schichten zu Lebensstilen und Milieus. Zur Bedeutung der neueren Ungleichheitsforschung für die Bildungssoziologie
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 43 (1997) 2, S. 301-320
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungsforschung; Methode; Bildungschance; Bildungssoziologie; Chancengleichheit; Soziale Situation; Soziales Milieu; Sozialforschung; Bildungsbiografie; Lebensstil; Soziale Herkunft; Soziale Schicht; Sozialer Wandel; Sozialstruktur
Pädagogische Teildisziplin: Bildungssoziologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Angesichts des sozialen Wandels wird die weitere Verwendung des Schichtenmodells als Fokus der aktuellen Bildungssoziologie und Ungleichheitsforschung kritisiert. Der Autor führt dagegen Modelle aus der Lebensstil- und Milieuforschung der empirischen Sozialforschung an. Mit diesen Modellen könnten die vielfältigen Reaktionsmöglichkeiten sich ausdifferenzierender Gruppierungen erfaßt werden. Es werden zwei Studien vorgestellt, die Individualisierung, Milieuspezifik und Lebenswelt ins Zentrum ihrer Überlegungen stellen. An ihnen zeigt der Autor einerseits, daß es weiterhin Klassen- und Schichtenstrukturen gibt, deren handlungsbestimmende Determinanten andererseits nicht überschätzt werden dürfen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Considering social change, the author criticizes the fact that the social strata model is still being used as the focal point of present day educational sociology and research on inequality. He, instead, proposes models used in research on life styles and milieus conducted within the framework of empirical social research. These models would allow to register the manifold ways in which the emerging groups read to similar of differing social conditions. Two studies are presented which focus on individualization, aspects specific to milieu, and life worlds. On the basis of these studies, the author shows that, on the one hand, structures of class and social strata still exist, but that, on the other, their impact on an individual's actions should not be overestimated. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 1997
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 03.03.2015
Empfohlene Zitierung: Lüders, Manfred: Von Klassen und Schichten zu Lebensstilen und Milieus. Zur Bedeutung der neueren Ungleichheitsforschung für die Bildungssoziologie - In: Zeitschrift für Pädagogik 43 (1997) 2, S. 301-320 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-69843