Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelViele Köche… Erwachsenenbildung zwischen Kompetenzchaos und Multilevelgovernance
Autor
OriginalveröffentlichungMagazin Erwachsenenbildung.at (2013) 18, 10 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Erwachsenenbildung; Weiterbildung; Bildungspolitik; Finanzierung; Steuerung; Österreich
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der vorliegende Beitrag gibt einen Einblick in die fragmentierte Konstellation der politischen und administrativen Akteure im Bereich der österreichischen Erwachsenenbildung. Sie spiegeln zugleich die ungelösten verfassungsrechtlichen Fragen und die breite Auffächerung der Finanzierungsstrukturen. Und doch: So komplex die Kompetenzen und die Finanzierung in der österreichischen Erwachsenenbildung auch sind, sie erfüllen gerade deshalb die Voraussetzung, politische Steuerung und administrative Kooperation neu zu denken. Statt als Kompetenzchaos lässt sich die Vielfalt der politikfeldrelevanten Stakeholder nämlich auch als Governance-Form interpretieren. Und die Governance-Perspektive eröffnet die Chance, dass die Interessen tatsächlich aller Anspruchsgruppen aufgegriffen werden. Die im Beitrag unter diesem Gesichtspunkt vorgestellte und diskutierte Strategie LLL:2020 wird in ihrer Umsetzung zeigen, ob und wie Modelle von Multilevelgovernance eine effektive wie effiziente Leistungserbringung der verschiedenen Verwaltungsebenen ermöglichen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article provides insight into the fragmented constellation of those active in Austrian adult education at a political and administrative level. At the same time, this constellation reflects the unresolved constitutional issues and the broad diversification of funding sources. And yet: though the competences and funding of Austrian adult education are so complex, it is precisely for this reason that they satisfy the requirement of rethinking political control and administrative cooperation. The diversity of stakeholders in the political arena can be interpreted as a form of governance instead of as a chaos of competences. And the governance perspective provides the opportunity for the interests of all groups with a stake to be taken up. The implementation of the national strategy on lifelong learning LLL:2020, the strategy presented and discussed in the article from this point of view, will show whether and how models of multilevel governance allow effective and efficient performance on different administrative levels. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttp://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=6641&aid=6629
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am26.03.2013
Empfohlene ZitierungNetzer, Martin: Viele Köche… Erwachsenenbildung zwischen Kompetenzchaos und Multilevelgovernance - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2013) 18, 10 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-73133
Dateien exportieren