Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelRadikal dialogisch. Reflexionen zum Globalen Lernen aus der Perspektive der Pädagogik Paulo Freires
Autor
OriginalveröffentlichungMagazin Erwachsenenbildung.at (2012) 16, 9 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Erwachsenenbildung; Individualisierung; Emanzipation; Globales Lernen; Protest; Globalisierung; Politische Erwachsenenbildung; Standardisierung; Verbrauch; Freire, Paolo
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag beleuchtet Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Konzept des Globalen Lernens und Paulo Freires Pädagogik der Unterdrückten. Der fruchtbringende Dialog zwischen diesen beiden Konzepten soll klären, wie eine politische Erwachsenenbildung im globalen Kontext aussehen muss, die einen Beitrag zum Verständnis von komplexen Entwicklungen und zur gelingenden Orientierung von Menschen leisten kann. Nach einer Darstellung der Differenzen zwischen den Konzepten werden die Gemeinsamkeiten beleuchtet. Als Synthese wird die Dialektik der Bildung anhand von vier Widerspruchspaaren diskutiert, die Bildung im Kontext der Globalisierung heute kennzeichnen: Individualisierung versus Standardisierung, Fragmentierung versus Universalisierung, Konsum versus Protest und schließlich Allokation versus Emanzipation. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article illuminates similarities and differences between the concept of Global Learning and Paulo Freire‘s Pedagogy of the Oppressed. The fruitful dialogue between both of these concepts should clarify what a political adult education, one that is able to contribute to the understanding of complex developments and the successful orientation of people, should look like in a global context. A presentation of the differences between the concepts will be followed by an explanation of the similarities. As a synthesis, the dialectic of education will be discussed using four pairs of contradictions that characterise education in the context of globalisation today: individualisation versus standardisation, fragmentation versus universalisation, consumption versus protest and finally allocation versus emancipation. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttp://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=6220&aid=6223
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am26.03.2013
Empfohlene ZitierungFaschingeder, Gerald: Radikal dialogisch. Reflexionen zum Globalen Lernen aus der Perspektive der Pädagogik Paulo Freires - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2012) 16, 9 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-73160
Dateien exportieren