Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelKompetenzentwicklung und Governance in Südosteuropa. Die EU-Donauraumstrategie als Herausforderung für die Erwachsenenbildung
Autoren ;
OriginalveröffentlichungMagazin Erwachsenenbildung.at (2013) 18, 9 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Erwachsenenbildung; Bildungsprozess; Steuerung; Donau; Südosteuropa; Deutschland; Österreich; Tschechien; Slowakei; Ungarn; Slowenien; Bulgarien; Rumänien; Montenegro; Serbien; Bosnien-Herzegowina; Bosnien; Ukraine; Moldau <Republik>
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Mit der Donauraumstrategie für Südosteuropa (EUSDR), die 2011 vom Europäischen Rat verabschiedet wurde, wird nach dem Ostseeraum eine zweite Makroregion in Europa definiert, die in besonderem Maße die europäische Einigung voranbringen soll: das Donaubecken mit seinen 14 Staaten und ca. 115 Mio. Menschen. Diese sogenannte „Donaustrategie“ hat die Aufgabe, in den nächsten Jahren die Öffnung der südosteuropäischen Donauländer für Westeuropa vorzubereiten und zu ermöglichen. Dazu wurde von der EU eine Governance-Strategie entwickelt, die ihren Mittelpunkt im Aufbau zivilgesellschaftlicher Strukturen und Instrumente für Südosteuropa hat. Bei diesem komplizierten und langwierigen Prozess der Transformation ehemaliger kommunistischer Staaten in demokratische Gesellschaften spielen Bildungsprozesse eine entscheidende Rolle. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Schnittmenge von Kompetenzentwicklung, Governance und Zivilgesellschaft und stellt drei Governance orientierte Bildungsprojekte vor. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Passed by the European Council in 2011, the EU Strategy for the Danube Region (EUSDR) for Southeastern Europe defines a second macroregion in Europe (after the Baltic Sea region) which should advance European unification: the Danube Basin with its 14 states and approximately 115 million people. This “Danube Strategy” is responsible for preparing and facilitating the opening of the Southeastern European Danubian countries to Western Europe. The EU has also developed a governance strategy which focuses on the development of civil society structures and instruments in Southeastern Europe. Education plays a decisive role in the complicated and lengthy process of transforming former Communist states into democratic societies. This article describes the intersection between competence development, governance and civil society and presents three governance-oriented education projects. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttp://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=6641&aid=6636
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am26.03.2013
Empfohlene ZitierungKlemm, Ulrich; Langer, Peter: Kompetenzentwicklung und Governance in Südosteuropa. Die EU-Donauraumstrategie als Herausforderung für die Erwachsenenbildung - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2013) 18, 9 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-73563
Dateien exportieren