Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDie Qualitätspolitik der Wirtschaftsförderungsinstitute
Autor
OriginalveröffentlichungMagazin Erwachsenenbildung.at (2011) 12, 7 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Evaluation; Kundenorientierung; Wirtschaft; Wirtschaftsförderung; Qualitätssicherung; Österreich
TeildisziplinBerufs- und Wirtschaftspädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der vorliegende Beitrag beschreibt die Qualitätspolitik und das Qualitätsverständnis der Wirtschaftsförderungsinstitute (WIFIs) der Wirtschaftskammern Österreichs, welche über die externe Zertifizierung nach ISO 9000:2000 hinausgehen. Neben einem kurzen Blick in das WIFI-Qualitätshandbuch stellt der Autor Maßnahmen vor, die die Qualität der Lern­situation und die Qualität der TrainerInnen und Vortragenden sichern und verbessern helfen. Ein Merkmal im Qualitätsmanagement der WIFIs ist - neben vielen anderen Maßnahmen - die repräsentative KundInnenbefragung, die in mehrjährigen Abständen durchgeführt wird. Als besonders herausfordernd gilt die Tatsache, dass die Kernleistung des WIFI von Externen, sprich nebenberuflich tätigen TrainerInnen erbracht wird. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The present article describes the quality policy and quality understanding of the Institutes for Economic Promotion (Wirtsschaftsförderungsinstitute – WIFIs in German) of the Austrian Economic Chambers which exceed the external certification according to ISO 9000:2000. After a brief overview of the WIFI Quality Manual, the author presents measures that help in safeguarding and improving the quality of the learning situations and of the level of the trainers and lecturers. One of the special features of the quality management of the WIFIs is the representative survey of clients carried out every couple of years. A particular challenge is the fact that the core services of the WIFIs are provided by “external” instructors, i.e. those who only work part-time for the WIFIs and have another job elsewhere. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttp://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=4517&aid=4538
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2011
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am28.03.2013
Empfohlene ZitierungKnett, Hannes: Die Qualitätspolitik der Wirtschaftsförderungsinstitute - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2011) 12, 7 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-74227
Dateien exportieren