Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDie Jüngsten brauchen Profis. Zur Entwicklung eines neuen Selbstverständnisses von Erzieherinnen in der Krippe
Autor
OriginalveröffentlichungKlein & groß 62 (2009) 9, S. 33-35
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Frühe Kindheit; Elementarpädagogik; Berufsforschung; Professionalisierung; Kinderkrippe; Selbstverständnis; Erzieherin
TeildisziplinPädagogik der frühen Kindheit
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0863-4386
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):In den letzten Jahren ist der Ausbau von Kita- und Krippenplätzen für Kinder unter drei Jahren zu einer öffentlichen Aufgabe erster Ordnung geworden. Um den besonderen Erfordernissen der Null- bis Dreijährigen gerecht zu werden, ist eine weitere Professionalisierung des Fachpersonals dringend geboten. Dafür ist es jedoch notwendig, genau hinzusehen, wo die Bedürfnisse der Jüngsten liegen und was das für den Einsatz des Fachpersonals bedeutet. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.04.2013
Empfohlene ZitierungKnauf, Helen: Die Jüngsten brauchen Profis. Zur Entwicklung eines neuen Selbstverständnisses von Erzieherinnen in der Krippe - In: Klein & groß 62 (2009) 9, S. 33-35 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-74685
Dateien exportieren