Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelDie Entwicklung der Kreativität im Grundschulalter: Zur Kreativitätsmessung im PERLE-Projekt
ParalleltitelCreativity development during elementary school: On measuring creativity within the PERLE-Project
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungJournal for educational research online 4 (2012) 2, S. 174-190
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Grundschule; Kreativität; Schüler; Persönlichkeitsentwicklung; Kreativitätsentwicklung; Kreativitätsförderung; Grundschulalter; Messverfahren; Einflussfaktor; Test; Zeichnen; Empirische Untersuchung; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1866-6671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Kreativitätsförderung gilt in der Grundschule als Bildungsziel und stellt einen festen Bestandteil der Bildungspläne in den verschiedenen Bundesländern dar. Um fördernde und hemmende Bedingungen im schulischen Kontext benennen und Kreativität zu leistungsrelevanten Kovariaten in Beziehung setzen zu können, ist eine systematische, längsschnittliche Untersuchung der Kreativitätsentwicklung im Grundschulalter notwendig. Im vorliegenden Beitrag wird die Kreativitätsentwicklung vom ersten bis zum vierten Schuljahr auf Basis von Daten aus der Grundschulstudie „PERLE - Persönlichkeits- und Lernentwicklung von Grundschulkindern“ untersucht und das eingesetzte Messverfahren, der Test zum schöpferischen Denken - Zeichnerisch (TSD-Z), vorgestellt. Die mit diesem Verfahren gemessene Kreativitätsentwicklung erweist sich insgesamt als instabil: Was die mittlere Ausprägung der kreativen Leistung anbelangt, zeigt sich eine Stagnation nach dem zweiten Schuljahr. Zusätzlich offenbaren sehr niedrige Test-Retest-Korrelationen große Unterschiede in den individuellen Entwicklungsverläufen, die sich wiederum innerhalb von Klassen stärker ähneln als zwischen den Klassen. Die Ergebnisse unterstreichen die Relevanz externaler Bedingungen für die Kreativitätsentwicklung. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):In this study, creativity development is examined with data from the PERLE-Project which focused on the personality and learning development of elementary school children from first to fourth grade. In order to measure creativity, the Test for Creative Thinking – Drawing Production (TCT-DP) was used and is therefore described in detail. Overall, creativity development, as captured by the TCTDP, shows to be unstable: Regarding the average value of creativity, the achievement stagnates after second grade. In addition, very low test-retest-correlations reveal different individual developmental courses. However, within classes, the individual development is more alike than between classes. The results emphasize the relevance of external conditions for creativity development. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftJournal for educational research online Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am27.03.2013
Empfohlene ZitierungTheurer, Caroline; Berner, Nicole E.; Lipowsky, Frank: Die Entwicklung der Kreativität im Grundschulalter: Zur Kreativitätsmessung im PERLE-Projekt - In: Journal for educational research online 4 (2012) 2, S. 174-190 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-74884
Dateien exportieren