Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Der Bildung ferne bleiben: Was meint "Bildungsferne"?
Autor:
Originalveröffentlichung: Magazin Erwachsenenbildung.at (2010) 10, 10 S.
Dokument:
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Bildungsbeteiligung; Bildungssoziologie; Benachteiligung; Zielgruppe; Erwachsenenbildung; Bildungszugang; Bildungsteilnahme
Pädagogische Teildisziplin: Erwachsenenbildung / Weiterbildung; Bildungssoziologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1993-6818
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Unter den vielen Zielgruppen der Erwachsenenbildung sticht eine ganz besonders hervor. Eine große Zahl an Begriffen wurde für sie erarbeitet, kaum ein programmatischer Text kommt ohne sie aus: Nennen wir sie mit dem gängigen Begriff „Bildungsferne“. Der folgende Beitrag versucht aufzuspüren, um wen es sich dabei handelt, was über sie gewusst werden sollte und welche Handlungsstrategien sich daraus ableiten könnten. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Among the many target groups in adult education, one stands out in particular. A large number of terms have been worked out for them and there is hardly one programmatic text that can do without them: Let’s call this target group “those distanced from education”, to use the popular term. The following article tries to figure out who these people are, what we should know about them and what strategies for action could be derived from this information. (DIPF/Orig.)
Verlags-URL: http://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=3753&aid=3762
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Magazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2010
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 02.04.2013
Empfohlene Zitierung: Erler, Ingolf: Der Bildung ferne bleiben: Was meint "Bildungsferne"? - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2010) 10, 10 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-75187