Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Audio vs. Video: Hilft Sehen beim Lernen? Vergleich zwischen einer audiovisuellen und auditiven virtuellen Vorlesung
Paralleltitel: Audio vs. Video: Does Viewing Support Learning? A Comparision of an Audio-Visual with an Auditory Virtual Lecture
Autor:
Originalveröffentlichung: Unterrichtswissenschaft 30 (2002) 4, S. 331-338
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Auditive Stimulation; Medien; Schule; Lehrmethode; Audiovisuelle Methode; Computerunterstützter Unterricht; Lehre; Studium; Hochschuldidaktik; Vorlesung; Zwischenprüfung; Anfangssemester; Hochschule; Virtuelles Studium; Leistung; Student
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Medienpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0340-4099
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Häufig wird behauptet, dass audiovisuelle Informationen gegenüber auditiven lernwirksamer sind. Dies wird meist mit der kognitiv-anregenden Funktion begründet, die der audiovisuellen Darstellung zugeschrieben wird. Bisherige empirische Arbeiten konnten das auch tendenziell bestätigen; allerdings beziehen sich diese Befunde überwiegend auf das video- oder fernsehgestützte Lernen, bei dem den Lernenden keine zusätzlichen textbasierten Informationen zur Verfügung stehen. Für den Bereich der virtuellen Vorlesung wurde noch nicht untersucht, ob sich eine audiovisuelle Präsentation des Vortragenden gegenüber einer rein auditiven Präsentation positiv auf den Lernerfolg auswirkt. In einer empirischen Studie mit 61 Versuchspersonen wurde daher Lernenden ein Ausschnitt aus einer Online-Vorlesung in zwei Variationen präsentiert. Während die eine Gruppe eine Lerneinheit bearbeitete, in der sie neben textbasierten Informationen eine Videosequenz (Aufnahme des Dozenten) präsentiert bekam, bearbeitete die zweite Gruppe die gleiche Lerneinheit; hier war jedoch nur die Stimme des Dozenten hörbar. In einem direkt anschließenden Wissens- und späteren Behaltenstest zeigten sich keine signifikanten Leistungsunterschiede zwischen den beiden Gruppen. Jedoch berichtete die Mehrheit der Versuchspersonen, dass sie die Videovariante für affektiv-unterstützender hält als die Tonvariante. (ZPID)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Unterrichtswissenschaft Jahr: 2002
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 29.04.2013
Empfohlene Zitierung: Fey, Anja: Audio vs. Video: Hilft Sehen beim Lernen? Vergleich zwischen einer audiovisuellen und auditiven virtuellen Vorlesung - In: Unterrichtswissenschaft 30 (2002) 4, S. 331-338 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-76943