Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Grätzeleltern. Herausforderungen und Potenziale eines Wiener Nachbarschaftsprojekts
Autor:
Originalveröffentlichung: Magazin Erwachsenenbildung.at (2013) 19, 11 S.
Dokument:
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Community Development; Erwachsenenbildung; Lernen; Gemeinwesenarbeit; Stadtteilarbeit; Soziale Partizipation; Nachbarschaftshilfe; Eltern; Wien; Österreich
Pädagogische Teildisziplin: Sozialpädagogik; Erwachsenenbildung / Weiterbildung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1993-6818
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): „Grätzeleltern“ ist ein 2012 gestartetes Pilotprojekt der Caritas Wien und der Gebietsbetreuung Stadterneuerung, das sich mit strukturschwachen Wohngebieten im 6. und 15. Wiener Gemeindebezirk auseinandersetzt. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ werden BewohnerInnen rund um Themen des Wohnens und Zusammenlebens geschult und geben das erworbene Wissen als MultiplikatorInnen, als sogenannte „Grätzeleltern“, im Rahmen von Hausbesuchen an weitere BewohnerInnen in ihren Communities und Bekanntenkreisen im Grätzel (Wienerischer Begriff für Stadtteil, vergleichbar mit dem deutschen Begriff Kiez) weiter. Sie erfüllen damit eine Brückenfunktion zwischen Haushalten in schwierigen Wohnsituationen und professionellen Ansprechstellen und Angeboten. Zum einen soll so ein Beitrag zur Verbesserung der Wohnsituation geleistet werden. Zum anderen hat das Projekt die Kompetenzentwicklung der BewohnerInnen und ihre stärkere gesellschaftliche Teilhabe zum Ziel. Das Projekt ist ein Gemeinwesenarbeitsprojekt, das mit Ansätzen von Community Education und Community Development arbeitet. In der bisherigen Umsetzung zeigen sich dabei vielfältige Herausforderungen und Potenziale. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): ”Grätzeleltern”(Neighbourhood Parents) is a new project started in 2012 by two Viennese institutions, Caritas Vienna and the Viennese Urban Renewal Office (Gebietsbetreuung Stadterneuerung in German), which is concerned with economically underdeveloped urban residential areas in the 6th and 15th districts of Vienna. With the motto “Help to help yourself,” inhabitants are schooled on the subjects of living together and pass on the knowledge they have acquired as “neighbourhood parents” by visiting other inhabitants in their communities and circle of acquaintances in the Grätzel (word in Viennese dialect for neighbourhood, comparable to the German term Kiez). They act as a bridge between households in difficult living situations and professional agencies and offerings. This should contribute to an improvement in the living situation. The project also aims to develop the competences of the inhabitants and to allow them to participate more in society. The project is a community organization project that uses methods from community education and community development. A variety of challenges and opportunities have arisen over the course of its ongoing implementation. (DIPF/Orig.)
Verlags-URL: http://erwachsenenbildung.at/magazin/artikel.php?aid=6856
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Magazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2013
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 11.07.2013
Empfohlene Zitierung: Kirsch-Soriano da Silva, Katharina: Grätzeleltern. Herausforderungen und Potenziale eines Wiener Nachbarschaftsprojekts - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2013) 19, 11 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-78985