Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelCoaching – von der Erwachsenen- und Berufsbildung zum Führungs- und Organisationslernen
Autor
OriginalveröffentlichungGieseke, Wiltrud [Hrsg.]; Nuissl, Ekkehard [Hrsg.]; Schüßler, Ingeborg [Hrsg.]: Reflexion zur Selbstbildung. Festschrift für Rolf Arnold. Bielefeld : Bertelsmann 2012, S. 15-31. - (Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Coaching; Erwachsenenbildung; Berufsbildung; Führungskompetenz; Organisationslernen; Bildungsgeschichte; Bildungsprozess; Deutschland
TeildisziplinBerufs- und Wirtschaftspädagogik
Erwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-7639-5103-1; 978-3-7639-5104-8
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der … multiple innerfachliche und interdisziplinäre Dialog [über Organisationslernen] wird getragen von der Erkenntnis, dass reflektierte Veränderung ein wichtiges fächerübergreifendes Thema ist und dass in seinem Mittelpunkt eine methodengeleitete Anregung und Unterstützung von Lernen steht. … Diese lern- und bildungstheoretische Grundlage ist für Rolf Arnold der Nucleus der konzeptionellen Integrationskraft, die Erwachsenen- und Berufsbildung mit Führungs- und Organisationslernen verbindet. Diese Deutung möchte [der Autor] im Folgenden in vier Schritten entfalten, indem [er] zunächst die realgeschichtlich emergente Entstehung von Coaching Ende der 1980er Jahre mit Arnolds Konzept der evolutionären Didaktik als eine fundamentale pädagogische Praxisinnovation ausweis[t], und anschließend die ideengeschichtlichen Wurzeln von Coaching, das besonders von Schein entwickelte Konzept der Prozessberatung, bildungstheoretisch interpretier[t] und dabei die Transzendierung individueller Subjektivität als konzeptionellen Mittelpunkt von Prozessberatung bzw. Coaching aufdeck[t]. Auf dieser Grundlage wird es dann im dritten Schritt mit Rolf Arnold möglich, Führungs- und Organisationslernen bildungstheoretisch zu interpretieren und für den erziehungswissenschaftlichen Diskurs zu erschließen. Im letzten Abschnitt schließlich wird diese Programmatik konkretisierend rückgebunden an das im ersten Abschnitt zur Sprache gebrachte Konzept der evolutionären Didaktik, indem die von Arnold elaborierte bildungstheoretische Bedeutung von Selbstcoaching aufgenommen und dieser Ansatz mit Unterstützung moderner Medien weitergeführt wird. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am29.07.2013
Empfohlene ZitierungGeißler, Harald: Coaching – von der Erwachsenen- und Berufsbildung zum Führungs- und Organisationslernen - In: Gieseke, Wiltrud [Hrsg.]; Nuissl, Ekkehard [Hrsg.]; Schüßler, Ingeborg [Hrsg.]: Reflexion zur Selbstbildung. Festschrift für Rolf Arnold. Bielefeld : Bertelsmann 2012, S. 15-31. - (Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-79570
Dateien exportieren