Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelMathematik zwischen Dressur und Verstehen. Phänomenologie einer unbehaglichen fachkulturellen Antiquiertheit am Beispiel geometrischer Berechnungen bei PISA
Autor
OriginalveröffentlichungPädagogische Korrespondenz (2005) 34, S. 52-74
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Phänomenologie; Verstehen; Mathematik; PISA <Programme for International Student Assessment>; Schülerleistung; Leistungsmessung; Aufgabenanalyse; Testaufgabe; Geometrieunterricht; Kritik
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0933-6389
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPädagogische Korrespondenz Jahr: 2005
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.08.2013
Empfohlene ZitierungRosch, Jens: Mathematik zwischen Dressur und Verstehen. Phänomenologie einer unbehaglichen fachkulturellen Antiquiertheit am Beispiel geometrischer Berechnungen bei PISA - In: Pädagogische Korrespondenz (2005) 34, S. 52-74 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-79797
Dateien exportieren