Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Vorstellungen über Erziehung und Sozialisation im Kontext des Menschenbildes. Ein konstruktivistischer Ansatz
Paralleltitel: Concepts about education and socialization in the context of human nature — A constructivistic approach
Autor:
Originalveröffentlichung: Unterrichtswissenschaft 22 (1994) 2, S. 104-121
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Erziehungstheorie; Pädagogik; Interview; Sozialisation; Menschenbild
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft; Empirische Bildungsforschung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0340-4099
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Mit Hilfe der Methoden des Erwachsenen-Interviews und der Bearbeitung von Dilemmata wurden Probanden im Alter von 7-25 Jahren veranlasst, ihr Verständnis vom Menschen darzustellen. Es ergaben sich fünf Niveaus der Konstruktion, wobei zwischen Persönlichkeitstheorie, Sozialtheorie, Handlungstheorie und Denkniveau geschieden werden konnte. In diese Strukturen des Menschenbildes sind auch Vorstellungen und Überzeugungen über Erziehung eingebettet. Schon auf Stufe I findet sich Selbstständigkeit als Erziehungsziel, wobei die konkreten Verhaltensweisen aber typische Normvorstellungen bei der Eltern-Kind-Beziehung bilden. Erziehungsverhalten selbst bewegt sich zwischen den Extremen des vollständig Gewährenlassens und vollständig Verbietens. Diese drei Dimensionen (Selbstständigkeit, Worte und balanciertes Verhalten) finden sich in den höheren Stufen wieder, nämlich als Kompetenzen auf Stufe II, organisiert durch die zentrale Instanz der Identität auf Stufe IIIa, reflektiert durch die Wechselbeziehung zwischen Personen (Identitäten) auf Stufe IIIb und das Teilsystem innerhalb eines gesellschaftlich- kulturellen Gesamtsystems auf Stufe IV. Auf der Basis dieser Befunde wird eine Pädagogik des Menschenbildes angeregt, in der solche Stufen des Menschenbildes als Ausgangspunkt und Orientierung für pädagogisches Handeln dienen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Subjects ranging from 7 to 25 years were presented with an interview about adulthood and dilemmas containing an intrapersonal and interpersonal conflict. The conceptualization of human nature produced by the subjects were labeled into five levels of construction each consisting of the dimensions: personality theory, social theory, action theory and level of thought. These levels of construction of human nature also provided beliefs about upbringing and education. Already at stage I upbringing and education as a main goal were emphasized. Values of education were described by the young subjects in terms of wishful parent-child-interaction which were understood as a balanced behavior between two extremes. These three dimensions (self-reliance, values, and balanced behavior) were also found in higher order levels: as competences at stage II, as competences and actions organized by a central entity (identity) at stage lIla, as conceived by mutual relationships between persons (identities) at stage Illb, and as a subsystem within a total system of culture and society at stage IV. Taking these results as a theoretical background, a pedagogy of the concept of human nature is proposed in which stages of the conceptualization serve as a framework for educational (pedagogical) actions. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Unterrichtswissenschaft Jahr: 1994
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 12.09.2013
Empfohlene Zitierung: Oerter, Rolf: Vorstellungen über Erziehung und Sozialisation im Kontext des Menschenbildes. Ein konstruktivistischer Ansatz - In: Unterrichtswissenschaft 22 (1994) 2, S. 104-121 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-81461