Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Verschiedene Formen von Lernen und Lernfertigkeiten in Organisationen
Paralleltitel: Several forms of learning and learning skills in organisations
Autor:
Originalveröffentlichung: Unterrichtswissenschaft 22 (1994) 3, S. 243-266
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Lernfähigkeit; Lernen; Organisation; Erwachsener; Lernerfolg; Lernbereitschaft; Lernort
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0340-4099
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In diesem Beitrag werden sechs Unterscheidungen, die sich auf das Lernen in und außerhalb von Organisationen beziehen, beschrieben. Dies führt zu einem Schema mit zehn Typen des Lernens, die entlang zweier Dimensionen variieren: Die eine bezieht sich auf den Ort des Lernens und der Kontrolle: Schulen und Kurse, Arbeitsplatz und andere Orte. Die andere Dimension betrifft das Ausmaß und die Qualität der Kontrolle: externale Kontrolle, geteilte Kontrolle, Lernerkontrolle und Abwesenheit von Kontrolle. Ausgehend von dieser Analyse werden drei verschiedene Arten von Lernfähigkeit und Lernbereitschaft unterschieden. Anschließend wird das Konzept der lernenden Organisation diskutiert. Auf der Grundlage entsprechender Literatur und einer Untersuchung mit Trainern wird die Schlussfolgerung gezogen, dass vor allem die Rolle der individuellen Lernfähigkeit und Lernbereitschaft weiter ausgearbeitet werden muss. Dies kann aufbauend auf der Analyse verschiedener Typen des Lernens und Arten von Lernfähigkeit erfolgen. Schließlich wird die Rolle der Linienmanager beim Lernen behandelt. Es wird über eine Untersuchung berichtet, in der 60 Linienmanager ihre Ansicht zu 34 lernbezogenen Aufgaben darstellen, die sich auf die Bereiche Lerntransfer, Lernen am Arbeitsplatz und Lernberatung beziehen. Die Befragung erbrachte, dass sich die Linienmanager mit vielen dieser Aufgaben beschäftigen, dass ihnen der Umgang mit diesen Aufgaben ihrer Einschätzung nach vertraut ist und dass sie nur einen leichten Anstieg in der Häufigkeit erwarten, mit der diese Aufgaben in Zukunft zum Einsatz kommen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): In this paper 6 distinctions related to learning in and outside organisations are described. This results in a scheme of 10 types of learning varying according to 2 dimensions. One concerns the place where learning takes place and who is Controlling: schools and courses, workplace and elsewhere. The other dimension concerns the amount and the quality of control: external control, divided control, learner control and absence of control. Derived from this analysis 3 kinds of learning ability and learning readiness are discerned. Then the concept of learning organisation is discussed. On the basis of literature and a study with trainers it is concluded that especially the role of individual learning ability and learning readiness needs to be elaborated. This can be one on the basis of the analysis of types of learning and kinds of learning ability. Finally the role of line-managers in learning is treated. A study is reported where 60 line-managers give their views on 34 learning tasks, related to transfer, workplace learning and marketeering. According to the results of the study the line-managers use many of these tasks, they feel rather confident in using them and they expect only a small increase in frequency of use of these tasks. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Unterrichtswissenschaft Jahr: 1994
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 13.09.2013
Empfohlene Zitierung: Simons, P. Robert-Jan: Verschiedene Formen von Lernen und Lernfertigkeiten in Organisationen - In: Unterrichtswissenschaft 22 (1994) 3, S. 243-266 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-81556