Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Modeling and assessing mathematical competence over the lifespan
Paralleltitel: Modellierung und Erfassung mathematischer Kompetenz über die Lebensspanne
Autoren: ; ; ; ; ;
Originalveröffentlichung: Journal for educational research online 5 (2013) 2, S. 80-109
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Mathematische Kompetenz; Kompetenzmessung; Diagnose; Lebensspanne; Konzeption; Mathematikunterricht; Bildungsstandards; Forschungsdesign; Rahmenplan; Kindergarten; Grundschule; Schuljahr 05; Schuljahr 09; Erwachsener; Kognitive Leistung; Kommunikation; Argumentation; Modellierung; Problemlösen; Test; Qualität; Testkonstruktion; Item; Panel; Pilotstudie; Empirische Untersuchung; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1866-6671
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Englisch): Mathematical literacy is regarded as an important prerequisite to mastering problems of everyday life. In the German National Educational Panel Study (NEPS), mathematics has therefore been included as a central domain of competence development over the lifespan. To track the development of mathematical competence in individuals, instruments are needed that provide coherent and consistent measures. The instruments are based on a theoretical framework of mathematical competence over the lifespan. The framework consists of a content-related and a cognitive dimension. The content areas differentiate between four overarching ideas of mathematics. The cognitive component consists of six cognitive processes that are needed to solve mathematics-related problems. Following this structure, the NEPS framework for mathematical competence is compatible with the underlying framework of the PISA studies and with the framework of the German Mathematics Education Standards. The main focus of the manuscript is to accurately describe the NEPS framework of mathematical competence over the lifespan. First, the concept of mathematical competence, on which the NEPS mathematics tests are based, is explained in detail. Then, exemplary items for different age groups illustrate the interplay of content areas and cognitive components. Finally, initial insight into the tests’ quality is provided on the basis of pilot studies in Grade 9 of secondary school and in the adult samples. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch): Mathematical Literacy wird als wichtige Voraussetzung zum Lösen mathematikbezogener Alltagsprobleme angesehen. Daher ist im Projekt „NEPS - Nationales Bildungspanel“ Mathematik als eine zentrale Domäne in der Untersuchung von Kompetenzentwicklung über die Lebensspanne berücksichtigt. Um die Entwicklung mathematischer Kompetenz von Individuen verfolgen zu können, werden Testinstrumente benötigt, die dieses Konstrukt kohärent und konsistent messen. Diese Instrumente basieren auf einer theoretischen Rahmenkonzeption mathematischer Kompetenz über die Lebensspanne. Die Rahmenkonzeption unterscheidet eine inhaltliche und eine kognitive Dimension. In den Inhaltsbereichen werden vier mathematische Leitideen berücksichtigt. Die kognitive Komponente besteht aus sechs Prozessen, die zum Lösen mathematischer Probleme notwendig sind. Mit der Unterscheidung dieser zwei Dimensionen ist die NEPS Rahmenkonzeption anschlussfähig an die Konzeptionen der PISA Studien und der Bildungsstandards für Mathematik. Im Fokus des Artikels steht die ausführliche Beschreibung der NEPS-Rahmenkonzeption für mathematische Kompetenz über die Lebensspanne. Zunächst beschreibt der Artikel detailliert die Konzeption mathematischer Kompetenz, die den NEPS-Mathematiktests zugrunde liegt. Anhand von Beispielitems für verschiedene Altersgruppen wird das Zusammenspiel von Inhaltsbereichen und kognitiver Komponente veranschaulicht. Schließlich werden auf Grundlage der NEPS-Pilotstudien der Klasse 9 und der Erwachsenen erste Hinweise auf die Qualität der Tests dargestellt. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Journal for educational research online Jahr: 2013
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 07.11.2013
Empfohlene Zitierung: Neumann, Irene; Duchhardt, Christoph; Grüßing, Meike; Heinze, Aiso; Knopp, Eva; Ehmke, Timo: Modeling and assessing mathematical competence over the lifespan - In: Journal for educational research online 5 (2013) 2, S. 80-109 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-84267