Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelIncluding students with special educational needs into large-scale assessments of competencies: challenges and approaches within the German National Educational Panel Study (NEPS)
ParalleltitelDie Einbeziehung von Förderschülern in Large-Scale-Kompetenzerhebungen: Herausforderungen und Vorgehen im Rahmen des Nationalen Bildungspanels (NEPS)
Autoren ; ; ; ;
OriginalveröffentlichungJournal for educational research online 5 (2013) 2, S. 217-240
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lernbehinderung; Schüler; Sonderpädagogische Förderung; Kompetenzmessung; Test; Inklusion; Testkonstruktion; Reliabilität; Validität; Messinstrument; Vergleichbarkeit; Testtheorie; Längsschnittuntersuchung; Panel; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Behindertenpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1866-6671
SpracheEnglisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Englisch):The National Educational Panel Study (NEPS) as a newly set up large-scale assessment study in Germany has accepted the challenge of including students with special educational needs (SEN) into its conceptual design. Particularly, students with SEN in the area of learning (SEN-L) are oversampled within the NEPS. Their educational biographies and relevant context factors will be assessed longitudinally based on interviews and questionnaires given to their parents, teachers, and school principals. However, obtaining data (test data, questionnaires) from the target subjects themselves is by no means a simple, straightforward endeavor but requires careful research strategies. In this article we will briefly discuss problems of specifying the target population of students with SEN-L and present a focused review of research literature relevant to the inclusion of students with SEN-L into large-scale assessments. Specifically, we will focus on challenges relating to the standardized, reliable, and valid testing of competencies of students with SEN-L within large-scale assessments. Additionally, the article outlines the basic design of feasibility studies within the NEPS to test for the structural comparability of competence assessments in special schools with those in regular schools. These studies will further explore the necessity of test accommodations for students with SEN-L and the impact of those accommodations on the validity and comparability of test scores of students with and without SEN-L. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Das Nationale Bildungspanel (NEPS) als eine Large-Scale-Studie in deren Rahmen ein längsschnittliches Multi-Kohorten-Sequenz-Design zur Erforschung von Bildungsverläufen in Deutschland realisiert wird, bezieht im Kontext eines Oversamplings auch Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf mit in ihr Erhebungsdesign ein. Der Fokus liegt dabei zunächst auf der größten Untergruppe von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, nämlich Personen mit Förderbedarf im Bereich Lernen. Durch die Befragungen von Eltern, Lehrern und Schulleitern können deren Bildungswege unter Berücksichtigung relevanter Kontextbedingungen - erstmalig - anhand einer größeren Stichprobe nachgezeichnet und analysiert werden. Eine besondere Herausforderung stellt allerdings die Testung und Befragung der Probanden mit besonderem Förderbedarf im Bereich Lernen selbst dar. Im vorliegenden Beitrag wird ausgehend von einer kurzen Diskussion der Stichprobendefinition ein fokussierter Überblick über Forschungsbefunde gegeben, welche für die Berücksichtigung von Probanden mit dem Förderschwerpunkt Lernen in Large-Scale-Studien besonders relevant sind. Auf dieser Basis werden die Herausforderungen erörtert, die der Einbezug von diesen Schülerinnen und Schülern vor allem mit Blick auf die standardisierte, reliable und valide Messung von bildungsbezogenen Kompetenzen darstellt. Es wird anschließend das Design von Machbarkeitsstudien innerhalb des NEPS skizziert. Diese Studien prüfen gezielt die strukturelle Vergleichbarkeit von Kompetenztestungen an Förderschulen mit jenen an Regelschulen sowie die Notwendigkeit und die Wirkungen von Adaptationen bei den Testungen mit Blick auf die Validität und Vergleichbarkeit von Testergebnissen bei Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich Lernen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftJournal for educational research online Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.11.2013
Empfohlene ZitierungHeydrich, Jana; Weinert, Sabine; Nusser, Lena; Artelt, Cordula; Carstensen, Claus H.: Including students with special educational needs into large-scale assessments of competencies: challenges and approaches within the German National Educational Panel Study (NEPS) - In: Journal for educational research online 5 (2013) 2, S. 217-240 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-84315
Dateien exportieren