Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelHilflose häkelnde Helfer? Zur pädagogischen Rationalität von Integrationshelfer/inne/n im inklusiven Unterricht
Autoren ;
OriginalveröffentlichungBildungsforschung 10 (2013) 1, S. 91-110
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Inklusion; Integrationshelfer; Behinderung; Schüler; Sonderpädagogischer Förderbedarf; Schulbegleitung; Pädagogische Kompetenz; Rollenerwartung; Arbeitsbedingungen; Qualifikation; Fallstudie; Deutschland
TeildisziplinBehindertenpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8213
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Alle Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf haben gemäß UN-Behindertenrechtskonvention Rechtsanspruch auf Beschulung in einer allgemeinen Schule. Angesichts massiven Mangels an sonderpädagogisch qualifiziertem Personal ist zu vermuten, dass demnächst eine Vielzahl von Integrationshelfer/ inne/n eingestellt wird. Empirische Studien zu deren Arbeitsbedingungen, Qualifikationen und praktischen Herausforderungen liegen bislang kaum vor. Ausgehend von einer objektiv-hermeneutischen Einzelfallrekonstruktion werden deren strukturelle Handlungsmöglichkeiten im inklusiven Unterricht angesichts objektiv prekärer Arbeitsbedingungen beleuchtet. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBildungsforschung Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.02.2014
Empfohlene ZitierungHeinrich, Martin; Lübeck, Anika: Hilflose häkelnde Helfer? Zur pädagogischen Rationalität von Integrationshelfer/inne/n im inklusiven Unterricht - In: Bildungsforschung 10 (2013) 1, S. 91-110 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-85398
Dateien exportieren