Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:0111-opus-8612
URL: http://www.pedocs.de/volltexte/2010/861/


Originaltitel: Educational Therapy: ein ganzheitliches Modell für die Erziehungsberatung
Paralleltitel: Educational Therapy: A Model for Educational Councelling
Autoren: Meile, Bruno; Frey, Marie-Helene
Originalveröffentlichung: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 31 (1982) 4, S. 160-172
Dokument:
Volltext ( / 4.253 KB)
Schlagwörter (Deutsch): Erziehungsberatung; Spieltherapie; Leistungsschwäche; Lernschwierigkeit; Therapie; Familienberatung; Modell; Theoretische Schrift; Zürich; Schweiz
Pädagogische Teildisziplin: Sozialpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0032-7034
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 1982
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In den Jahren 1976 bis 1978 [wurde] am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie (Prof. Dr. K. Widmer) der Universität Zürich eine Erziehungsberatungsstelle aufgebaut. Als Entwicklungsprojekt konzipiert, dient diese Stelle einerseits der universitären Ausbildung und Forschung, stellt andererseits eine Dienstleistung der Universität an die Bevölkerung von Zürich dar. Heute werden hier etwa 40 Kinder, deren Eltern und Familien ambulant betreut, und jährlich werden über 1000 Konsultationen und Hausbesuche geleistet. Verschiedene Forschungsprojekte befassen sich mit der theoretischen Grundlegung und mit der Wirksamkeit der Beratungspraxis. Fortgeschrittene oder graduierte Absolventen der Pädagogischen Psychologie haben die Möglichkeit, sich unter wissenschaftlicher Kontrolle mit der praktischen Tätigkeit eines Erziehungsberaters vertraut zu machen. Mit der Zeit [wurden] die theoretischen und konzeptuellen Voraussetzungen der Beratungstätigkeit expliziert und […] in diesem Beitrag erstmals zur Diskussion [gestellt]. Begründet wurde das Modell der Educational Therapy ursprünglich an der Tavistock-Clinic in London. [Es wurde] teilweise übernommen, modifiziert und weiterentwickelt, soweit den regionalen und institutionellen Unterschieden Rechnung zu tragen war. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Between 1976 and 1978 we set up an Educational Consulting Service in the Department of Educational Psychology of the University of Zürich (head by Prof. K. Widmer). The concept of our development project is, on the one hand, university training and research, on the other hand the provision by the university of a service for the population of Zürich. At present it treats about forty children and their parents and families who visit the clinic, and yearly over 1000 consultations and house visits take place. Various research projects deal with the theoretical basis and the effectivness of the Consulting Service. Advanced undergraduates and postgraduates of Educational Psychology have the opportunity to get accustomed to working as an educational councellor under scientific control. Which time we have explored the theoretical and conceptual frame of reference of the councelling processus and for the first time present it for discussion in this paper. The model Educational Therapy was founded originally at the Tavistock-Clinic in London. We have in part adopted it, modified it and developed it further as far as regional and institutional differences allowed it to be. (DIPF/Orig.)
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Bestellmöglichkeit: Kaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am: 22.01.2010