Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Eine typologische Analyse des schweizerischen Lehrstellenmarktes: Strukturelle Benachteiligung von jungen Frauen
Paralleltitel: A typological analysis of the Swiss vocational educational market: structural disadvantage for female adolescents
Autor:
Originalveröffentlichung: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 31 (2009) 2, S. 317-333
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Ausbildungsmarkt; Berufsbildung; Berufswahl; Geschlechterforschung; Berufsinteresse; Benachteiligung; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Schweiz
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik; Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0252-9955
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Empirische Studien zeigen, dass junge Frauen in der Schweiz mehr Mühe in der Lehrstellensuche bekunden als Männer. Die Studie überprüft die Hypothesen, dass dies auch in einem geringeren Angebot an Lehrberufen und Lehrstellen sowie tendenziell höheren schulischen Anforderungen in ihren typischen Interessensbereichen im Vergleich zu den typischen Interessensbereichen von Männern begründet liegt. Dazu wird eine typologische Analyse des Schweizer Lehrstellenmarktes 2006 aufgrund der RIASEC Typologie von Holland (1997) vorgenommen und in direkten Bezug zur gut fundierten beruflichen Interessenforschung gestellt. Beide Hypothesen wurden bestätigt. Implikationen für Theorie und Praxis werden beschrieben. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Research showed that female adolescents in Switzerland report more difficulties in finding an apprenticeship after school than males. The present study examines the hypotheses that this can also be explained by a much smaller number of available vocational educations and places for apprenticeships within typically female interest areas and often higher levels of required scholastic aptitude within these areas compared to typically male interest fields. To test the hypotheses, the study undertakes a typological analysis of the Swiss vocational education market in 2006, applying the RIASEC typology from Holland (1997). This model of analysis allows direct comparisons to the well-established international research literature on gender differences in vocational interests. Both hypotheses were confirmed. Implications for theory and practice are presented. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2009
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 04.04.2014
Empfohlene Zitierung: Hirschi, Andreas: Eine typologische Analyse des schweizerischen Lehrstellenmarktes: Strukturelle Benachteiligung von jungen Frauen - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 31 (2009) 2, S. 317-333 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-86566