Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelDécrire et comprendre les pratiques d'enseignement de la lecture. Une approche par les genres d'activité scolaire
ParalleltitelBeschreiben und verstehen der Lehrpraxen des Lesens. Ein Forschungszugang durch das Konzept der «genres d'activité scolaire»
Autor
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 31 (2009) 2, S. 521-539
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Unterrichtsgegenstand; Videoaufzeichnung; Forschungsprozess; Lesekompetenz; Literarischer Text; Sekundarbereich; Schweiz
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/Sprache und Literatur
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Französisch):Ancrée dans une orientation sociohistorique de la didactique, notre contribution vise à montrer les étapes d'une démarche de réduction et de compréhension d'une masse de données audiovisuelles. Cette démarche produit en elle-même déjà une description des pratiques d'enseignement. Il s'agit, sur la base d'un dispositif de recherche semi-expérimental impliquant la lecture dans quatre classes de secondaire de textes littéraires et non littéraires, de mettre en évidence l'influence de la longueur et du statut des texts sur les contenus, «l'objet», enseignés. De manière plus générale, nous montrerons que le concept de «genre d'activité scolaire» constitue un outil de description et de comprehension de la dynamique de l'objet, montré, négocié et construit en classe. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):In einer soziohistorischen Perspektive der Fachdidaktik verankert, ist es Ziel des Beitrags, die verschiedenen Schritte eines reduzierend-erklärenden Forschungsprozesses anhand einer großen Anzahl von Videosequenzen aufzuzeigen. Dieses Vorgehen produziert bereits in sich selbst eine Beschreibung der Lehrpraxen: Auf der Basis eines semi-experimentellen Forschungsdispositivs, welches das Lesen literarischer und nicht literarischer Texte in vier Klassen der Sekundarschule fokussiert, wird die Wichtigkeit der Länge und des Status eines Textes für den unterrichteten Gegenstand verdeutlicht. Allgemein kann gezeigt werden, dass das Konzept «genre d'activité scolaire» ein Werkzeug für die Beschreibung und das Verständnis der dynamischen Konstruktion Unterrichtsgegenstands, wie er in der Klasse gezeigt und verhandelt wird, bildet. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2009
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.04.2014
Empfohlene ZitierungAeby Daghé, Sandrine: Décrire et comprendre les pratiques d'enseignement de la lecture. Une approche par les genres d'activité scolaire - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 31 (2009) 2, S. 521-539 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-86634
Dateien exportieren