Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Médiations contrôlantes et structurantes. Une base pour penser la formation
Paralleltitel: Kontrollierende und strukturierende Vermittlungen. Eine Basis für die Gestaltung der Ausbildung
Autor:
Originalveröffentlichung: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 31 (2009) 2, S. 585-601
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Vermittlung; Selbstregulation; Konzept; Entwicklung; Lehrerausbildung; Lernprozess; Schweiz
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik; Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0252-9955
Sprache: Französisch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Französisch): En prenant appui sur une approche détaillée des régulations impliquées dans tout apprentissage, nous proposons une conceptualisation des médiations. Nous abordons le développement sous un angle vygotskien et abordons les mécanismes d'intériorisation et de poursuite de l'intériorisation qui le sous-tendent, ainsi que la notion de médiation. Nous distinguons les médiations contrôlantes et les médiations structurantes. Les médiations contrôlantes intériorisées influencent la manière dont l'apprenant contrôle les régulations et peuvent aboutir au développement d'un style d'apprentissage autorégulé. Les médiations structurantes intériorisées influencent la manière dont les apprenants comprennent et donnent un sens au savoir. En nous basant sur cette conceptualisation, nous esquissons des pistes pour penser la formation. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch): Ausgehend von einer eingehenden Betrachtung der in jedem Lernprozess involvierten Regulierungen diskutiert der Beitrag eine Konzeptualisierung der Vermittlungen. Die Entwicklung wird in diesem Artikel in einer Vygotskij'schen Perspektive betrachtet, wobei insbesondere die Mechanismen der Verinnerlichung und der weiteren Vertiefung der ihr zugrunde liegenden Verinnerlichung sowie der Begriff der Vermittlung thematisiert werden. Unterschieden wird zwischen kontrollierenden Vermittlungen und strukturierenden Vermittlungen. Die verinnerlichten kontrollierenden Vermittlungen beeinflussen die Art und Weise, wie Lernende die Regulierungen überprüfen. Diese können zur Entwicklung eines selbstregulierten Lernstils führen. Die verinnerlichten strukturierenden Vermittlungen wirken auf die Art und Weise ein, wie Lernende verstehen und dem Wissen einen Sinn geben. Auf der Basis dieser Konzeptualisierung werden Anregungen zur Gestaltung der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern dargelegt. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2009
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 04.04.2014
Empfohlene Zitierung: Buysse, Alexandre A.J.: Médiations contrôlantes et structurantes. Une base pour penser la formation - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 31 (2009) 2, S. 585-601 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-86662