Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Buch (Monographie oder Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Berufssituation und Herausforderungen von Berufsschullehrkräften in den Berufsfeldern Elektrotechnik und Informationstechnik
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Bremen : Institut Technik und Bildung 2010, 61 S. - (ITB-Forschungsberichte; 47)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Berufsbildung; Lehrerbildung; Berufsschule; Berufsbildende Schule; Elektrotechnik; Informationstechnik; Informatik; Berufssituation; Lehrer; Unterrichtspraxis; Fragebogenerhebung; Fragebogen; Befragung; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Sonstige beteiligte Institution: Institut Technik und Bildung, Universität Bremen
Dokumentart: Buch (Monographie oder Sammelwerk)
ISSN: 1610-0875
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Vom 01.10.2008 bis 15.02.2009 wurde eine bundesweite Befragung von Berufsschullehrkräften in den Berufsfeldern Elektrotechnik und Informationstechnik unter dem Leitthema »Aktuelle Berufssituation und besondere Herausforderungen« durchgeführt, an der sich 567 Personen beteiligten. Der erste Abschnitt des Fragebogens diente dazu, Einblicke in mögliche Problemfelder an den Berufsbildenden Schulen zu erlangen. Es zeigt sich, dass sowohl in der absoluten Bewertung als auch in dem relativen Vergleich der Maßnahmen zueinander die inhaltlich-methodischen Probleme bei der Umsetzung des Lernfeldkonzepts mit Abstand die größte Herausforderung für Berufsschullehrkräfte darstellt. Die Ergebnisse des zweiten Abschnitts des Fragebogens, welcher auf die Thematik der Unterrichtspraxis fokussiert, bieten Erklärungsansätze für dieses Ergebnis. Sie zeigen, dass sich die aufgrund der Lernfeldkonzeptumsetzung veränderten Rahmenbedingungen nur ansatzweise in einer Änderung des »Modus Operandi« der Berufsschullehrkräfte niederschlagen. Die für eine effiziente Lernfeldkonzeptumsetzung wünschenswerte Kooperation besteht trotz in der Regel positiver Erfahrungen bei der Arbeit im Team in vielen Fällen nicht. Bei der Auswertung des dritten Fragenblocks zu Aspekten medien- und internetgestützten Lernens fällt der verhältnismäßig geringe Einsatz von Lernsoftware in der Unterrichtspraxis ins Auge, obgleich sämtliche Komponenten einer Lernsoftware von den Berufsschullehrkräften als überdurchschnittlich wichtig wahrgenommen werden. Aufgelöst wurde dieser Widerspruch durch weitere Detailfragen, deren Ergebnisse darauf schließen lassen, dass dies aufgrund der mangelnden Anpassbarkeit der Lerninhalte der Software seitens der Berufsschullehrkräfte der Fall ist. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): A nationwide survey was carried out from 1/10/2008 to 2/15/2009 under the main theme »occupational situation and special challenges« of Technical and Vocational Education and Training Teachers in the occupational fields of electrical engineering and information technology«. 567 TVET-Teachers took part. The first segment of the questionnaire served to identify insights into possible problem fields in connection with vocational education and training within the above mentioned occupational fields. The absolute assessments as well as the relative comparison of the measures to each other indicate that the methodical problems linked to the conversion to the so called ›Lernfeldkonzept‹ (learning field concept) pose the biggest challenge for TVET-Teachers by far. The results of the second segment of the questionnaire, which focuses on the topic of teaching practise, provide explanations for this result. They show that the basic conditions due to the conversion to the learning field concept are reflected only to some extent in a change of »Modus Operandi« of TVET-Teachers. In many cases, the cooperation desirable for an efficient conversion of the learning field concept does not exist in spite of positive experiences of working in teams. Evaluating the results of the questionnaires third block which focuses on aspects of media- and Internet-supported learning, the relatively low application of learning software in the teaching and training practise catches the eye, despite the fact that all components of learning software are perceived as exceptionally important. This contradiction was dissolved by other detailed questions which suggest that this is due to the missing possibility of the learning software for the adaptation of the learning contents on the part of the TVET-Teachers. (DIPF/orig.)
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 17.02.2014
Empfohlene Zitierung: Schmitz-Justen, Felix; Howe, Falk: Berufssituation und Herausforderungen von Berufsschullehrkräften in den Berufsfeldern Elektrotechnik und Informationstechnik. Bremen : Institut Technik und Bildung 2010, 61 S. - (ITB-Forschungsberichte; 47) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-86935