Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Buch (Monographie oder Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Accreditation of Vocational Learning Outcomes: Perspectives for a European Transfer
Weitere Beteiligte: Tutschner, Roland [Hrsg.]; Wittig, Wolfgang [Hrsg.]; Rami, Justin [Hrsg.]
Originalveröffentlichung: Bremen : Institut Technik und Bildung 2009, 136 S. - (ITB-Forschungsberichte; 43)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Berufsbildung; Europäischer Qualifikationsrahmen; Anrechnung; Qualifikation; Anerkennung; Transfer; Qualifikationsnachweis; Bildungsmobilität; Mobilität; Fallstudie; Vergleichende Bildungsforschung; Deutschland; Finnland; Frankreich; Irland; Österreich; Europäischer Bildungsraum
Pädagogische Teildisziplin: Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Sonstige beteiligte Institution: Institut Technik und Bildung, Universität Bremen
Dokumentart: Buch (Monographie oder Sammelwerk)
ISSN: 1610-0875
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Englisch): The fundamental principle that EQF and ECVET have in common is the description of qualifications in terms of learning outcomes. The background for implementing this outcome-based approach in the European education and training systems, however, is quite diverse. This situation is addressed by the CREDIVOC project, which involves partners from Austria, Finland, France, Germany and Ireland and focuses on the identification, testing and transfer of instruments that can be used for the recognition and accreditation of learning outcomes from initial and continuing vocational education and training for further education. The present publication is the major outcome of the first phase of the project, which aimed at the production of a general overview of the accreditation procedures and instruments in the partner countries. To this end, national case studies concerning the accreditation of vocational learning outcomes in Austria, Finland, France, Germany and Ireland have been carried out by the project partners. In order to allow for comparison between the different national approaches a common analytical framework was adopted. The criteria focus especially on the type of recognition (individual vs. blanket recognition) and the methodology of the assessment tools or instruments used. A synthesis report summarises the results of the national case studies and draws some conclusions as to what types of accreditation procedures and instruments might be appropriate for improving the transparency of qualifications and the mobility between educational programmes in Europe. (DIPF/orig.)
Abstract (Deutsch): Das gemeinsame Grundprinzip von EQR und ECVET ist die Beschreibung von Qualifikationen durch Lernergebnisse. Die Ausgangsbedingungen für eine Umsetzung dieses ergebnisorientierten Ansatzes in den europäischen Systemen der allgemeinen und beruflichen Bildung sind jedoch sehr unterschiedlich. Dieser Problematik widmet sich das Projekt CREDIVOC, das von Partnern aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland und Österreich durchgeführt wird und die Identifikation, die Erprobung und den Transfer von Instrumenten zur Anrechnung beruflicher Lernergebnisse auf weiterführende Bildungsgänge zum Gegenstand hat. Die vorliegende Publikation ist das Ergebnis der ersten Projektphase, die der Herstellung einer allgemeinen Übersicht über die Anrechnungsverfahren und –instrumente in den Partnerländern gewidmet war. Zu diesem Zweck haben die Partner nationale Fallstudien zur Anrechnung beruflicher Lernergebnisse in den Partnerländern durchgeführt. Um einen Vergleich der Ergebnisse zu ermöglichen, wurde ein gemeinsames Vergleichsraster erarbeitet, dessen Kriterien in der Hauptsache die Art der Anrechnung (individuelle vs. pauschale Anrechnung) sowie die Methodik der Verfahren betreffen. Ein abschließender Synthesebericht fasst die Ergebnisse der einzelnen Länderkapitel zusammen und entwickelt Schlussfolgerungen zu der Frage, welche Ansätze und Instrumente der Anrechnung beruflicher Lernergebnisse besonders geeignet sind, die Transparenz von Qualifikationen und die Bildungsmobilität in Europa zu verbessern. (DIPF/Orig.)
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 21.02.2014
Empfohlene Zitierung: Tutschner, Roland [Hrsg.]; Wittig, Wolfgang [Hrsg.]; Rami, Justin [Hrsg.]: Accreditation of Vocational Learning Outcomes: Perspectives for a European Transfer. Bremen : Institut Technik und Bildung 2009, 136 S. - (ITB-Forschungsberichte; 43) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-87062