Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Ressourcen von Bildung. Empirische Rekonstruktionen zum biographisch situierten Hintergrund transformativer Lernprozesse
Paralleltitel: Resources of education
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 57 (2011) 6, S. 911-927
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungsprozess; Bildungsforschung; Biografische Methode; Erfahrung; Fallstudie; Interview; Qualitative Forschung; Bildungsfähigkeit; Bildungsbiografie; Lernprozess; Subjekt <Phil>; Dokumentarische Methode; Veränderung; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In der qualitativen Bildungsforschung wurde die Unterscheidung zwischen kontinuierlichen Lern- und diskontinuierlichen Bildungsprozessen empirisch wie theoretisch überzeugend ausgearbeitet. Aus welchen Ressourcen Bildung verstanden als Subjektivierung durch die Transformation von Lebensorientierungen indes schöpft, wird in dem Beitrag erörtert. In Abgrenzung zu Ausstattungs- und Linearitätsmodellen zeigt der Autor anhand der dokumentarischen Interpretation mehrerer narrativbiographischer Interviews, wie sich in Lebensgeschichten divergente Erfahrungskomplexe anlässlich einer inspirierenden Situation verbinden und zur Ressource eines Bildungsprozesses werden. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): In qualitative educational research, the differentiation between continuous learning processes and discontinuous educational processes has been convincingly described both theoretically and empirically. This contribution, in contrast, examines which resources education - conceived of as subjectivization through the transformation of life orientations - draws upon. On the basis of a documentary interpretation of several narrative-biographical interviews, the author shows, in delimitation from models of provision and linearity, how divergent complexes of experience may link up with one another in life histories, occasioned by an inspiring situation, and may thus become a resource for educational processes. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 2011
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 12.03.2014
Empfohlene Zitierung: Nohl, Arnd-Michael: Ressourcen von Bildung. Empirische Rekonstruktionen zum biographisch situierten Hintergrund transformativer Lernprozesse - In: Zeitschrift für Pädagogik 57 (2011) 6, S. 911-927 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-87882