Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Berufliche Tertiärbildung. Neue Perspektiven zur Höherqualifizierung für die Erwachsenenbildung
Paralleltitel: Tertiary vocational education. New perspectives on higher qualifications for adult education
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Magazin Erwachsenenbildung.at (2014) 21, 11 S.
Dokument:
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Höherqualifikation; Tertiäre Bildung; Nationaler Qualifikationsrahmen; Durchlässigkeit; Bildungspolitik; Internationaler Vergleich; Bildungsprogramm; Lernumgebung; Österreich
Pädagogische Teildisziplin: Erwachsenenbildung / Weiterbildung; Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1993-6818
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Der vorliegende Beitrag erschließt das Potenzial von Bildungsprogrammen der beruflichen Tertiärbildung. Diese könnten aus Sicht der Autoren die (Weiter-)Bildungslandschaft in Österreich ergänzen und die Berufsbildung auf der Sekundarebene (insbesondere Lehre/BMS) attraktiv halten. Hierfür müssten Ausbildungsangebote geschaffen werden, die Vorkenntnisse sowie fachliche Berufsexpertise berücksichtigen und adäquate Lernorte und Lernumgebungen zur Verfügung stellen. Schwerpunkt des Beitrages bilden die mit dem Nationalen Qualifikationsrahmen und seinen Deskriptoren verbundenen Chancen auf eine neue Perspektive auf Qualifikationen. Vorgestellt wird dabei ein Fächermodell, das die prinzipielle Gleichwertigkeit von Berufsbildung und allgemeiner/akademischer Bildung abbildet, indem einzelne Qualifikationen oder Qualifikationsgruppen zwischen den beiden Polen "Lehrbereich" und "Arbeitsbereich" verortet werden. Den Abschluss bildet die Forderung nach der Etablierung einer beruflichen Tertiärbildung nach internationalen Vorbildern. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): This article develops the potential for vocational training programmes at the tertiary level. The authors believe that such programmes would complement the (continuing) education landscape in Austria and ensure the attractiveness of VET at the secondary level, notably apprenticeship training and VET schools (Berufsbildende Mittlere Schulen - BMS in German). To this end, however, programmes must be created that take into account previous educational and professional expertise and provide adequate places of learning and learning environments. The article focuses on the possibilities for new perspectives on qualifications derived from the National Qualification Framework and its descriptors. It presents a model that describes the principle equivalence between general/higher education and vocational education and training by locating qualifications or qualification groups between the two poles "fields of study" and "fields of work". In conclusion, the article argues that tertiary vocational education be established according to international models. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Magazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2014
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 20.03.2014
Empfohlene Zitierung: Mayr, Thomas; Schmid, Kurt: Berufliche Tertiärbildung. Neue Perspektiven zur Höherqualifizierung für die Erwachsenenbildung - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2014) 21, 11 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-88059