Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Wortspezifische Lesetrainingseffekte bei gleichzeitig ausbleibendem Lerntransfer. Analyse eines computergestützten Lesetrainings bei Förderbedarf im Lernen
Paralleltitel: Word specific training effects and simultaneous absence of learning transfer. Analyses of computerized reading instruction for special learning needs
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Empirische Sonderpädagogik (2013) 3, S. 222-236
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Funktionaler Analphabetismus; Analphabet; Leseförderung; Grundbildung; Lese-Rechtschreib-Schwäche
Pädagogische Teildisziplin: Bildungssoziologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1869-4934
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Fünf erwachsene funktionale Analphabetinnen und Analphabeten führten über sechs Wochen ein täglich stattfindendes 15-minutiges computerbasiertes Wortlesetraining durch. Das Computertraining sollte die Leseleistung von 32 Trainingswörtern mit drei verschiedenen sublexikalisch präsentierten Graphemclustern am Wortanfang verbessern. Mögliche Transfereffekte wurden anhand parallelisierter Transfer- und Kontrollwörter überprüft. Die Lesegenauigkeit sowie die Leseflüssigkeit für trainierte Wörter konnte durch das inhaltlich begrenzte aber zeitlich sehr intensive Computerprogramm deutlich gesteigert werden. Allerdings blieben die eigentlich zu erwartenden Transfereffekte auf untrainierte Wörter aus, auch wenn diese das zuvor sublexikalisch präsentierte Graphemcluster enthielten. Die Lesegeschwindigkeit der Teilnehmenden blieb zu allen drei Messzeitpunkten (Prä-, Post- und Follow-Up-Test) deutlich unter dem Niveau von lesekundigen Erwachsenen. Interpretationsmöglichkeiten der ausbleibenden Transfereffekte sowie der niedrigen Lesegeschwindigkeit werden ebenso diskutiert wie die sich daraus ergebenden möglichen Implikationen für die Forderung in Grundbildungskursen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): This study focused on using intensive computer-based instruction to improve the learning outcomes of five adult functional illiterates who participated in a literacy class at an adult education center. During training sessions, they practiced 32 training words with three different highlighted sublexical onsets for 15 minutes on a daily basis. Results of the study indicated an increase in reading accuracy and fluency. However, only word specific training effects were found (i.e., transfer effects on untrained words could not be shown). Moreover, when compared to a control group of adults without reading problems, participants read more slowly at every measurement point (pre, post, and follow-up tests). Possible interpretations regarding the lack of transfer effects and the poor reading fluency of functional illiterates will be discussed, as well as implications for the literacy training of individuals in adult basic education. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Empirische Sonderpädagogik Jahr: 2013
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 15.07.2014
Empfohlene Zitierung: Grosche, Michael; Hintz, Anna-Maria; Hölz, Andreas: Wortspezifische Lesetrainingseffekte bei gleichzeitig ausbleibendem Lerntransfer. Analyse eines computergestützten Lesetrainings bei Förderbedarf im Lernen - In: Empirische Sonderpädagogik (2013) 3, S. 222-236 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-89194