Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Stand und Perspektiven der empirischen Alphabetisierungsforschung: Diskussion der Beiträge des Themenhefts
Paralleltitel: Current state and perspectives in empirical adult basic education research: Discussion of the papers in this special issue
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Empirische Sonderpädagogik (2013) 3, S. 250-262
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Alphabetisierung; Analphabetismus; Funktionaler Analphabetismus; Forschungsstand; Erwachsenenbildung
Pädagogische Teildisziplin: Erwachsenenbildung / Weiterbildung; Bildungssoziologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1869-4934
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Laut einer repräsentativen Studie können etwa 7.5 Millionen Erwachsene in Deutschland nicht richtig lesen und schreiben. Sie werden als funktionale Analphabetinnen und Analphabeten bezeichnet. Erst langsam rückt das Thema in den Fokus der Forschung. Im vorliegenden Beitrag soll eine kurze Übersicht über den aktuellen empirischen Forschungsstand zum funktionalen Analphabetismus in vier Problemfeldern gegeben werden (Merkmale der Population, Ursachen für Analphabetismus, Schriftspracherwerb im Erwachsenenalter sowie Grundbildungsunterricht). Es zeigt sich, dass trotz großer Prävalenz und hoher gesellschaftlicher Relevanz der Forschungsstand zum Phänomen Analphabetismus eindeutig als unzureichend zu beschreiben ist. Daher schlagen wir vier Untersuchungsfelder vor (Population, Unterrichtsmethoden, Lebensalter sowie Teilhabe und Inklusion), die perspektivisch empirisch zu bearbeiten sind. Der Beitrag endet mit der Diskussion von besonderen forschungsmethodischen Herausforderungen im Feld der empirischen Alphabetisierungsforschung. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Research shows that 7.5 million adults in Germany cannot read and write correctly. They are labeled as functional illiterates. The topic of adult illiteracy moves slowly in the focus of research. In the present paper, we give a short review over the current empirical knowledge about functional illiteracy in four areas (characteristics of the population, causes for illiteracy, literacy learning in adulthood, and adult basic education). It will be shown that despite high prevalence and social relevance, the current empirical knowledge regarding adult illiteracy is underdeveloped. Thus, we call for empirical research in four areas of investigation (population, instruction, age, and inclusion). The paper ends with a discussion of obstacles in the field that impede empirical research in adult basic education. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Empirische Sonderpädagogik Jahr: 2013
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 15.07.2014
Empfohlene Zitierung: Grosche, Michael; Schroeder, Joachim: Stand und Perspektiven der empirischen Alphabetisierungsforschung: Diskussion der Beiträge des Themenhefts - In: Empirische Sonderpädagogik (2013) 3, S. 250-262 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-89218