Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Leistung und Hochbegabung. Überlegungen zu einem personalen Leistungsverständnis
Autor:
Originalveröffentlichung: Hackl, Armin [Hrsg.]; Pauly, Claudia [Hrsg.]; Steenbuck, Olaf [Hrsg.]; Weigand, Gabriele [Hrsg.]: Werte schulischer Begabtenförderung. Begabung und Leistung. Frankfurt, M. : Karg-Stiftung 2012, S. 80-86. - (Karg-Hefte. Beiträge zur Begabtenförderung und Begabungsforschung; 4)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Leistung; Hochbegabung; Begabtenförderung; Schulleistung; Kompetenzerwerb; Lernprozess
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft; Schulpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
ISSN: 2191-9984
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Leistung ist und bleibt im Umfeld der Hochbegabtenpädagogik ein wiederkehrendes, weil umstrittenes Thema. Die weitverbreitete Einschätzung, dass alle Hochbegabten auch schulisch zu den Hochleistern einer Schule gehören müssten, wird in der Realität relativiert oder gar konterkariert (Underachievement). Schulen mit einer spezifischen Hochbegabtenförderung geraten dennoch in den Sog, ihre Legitimation durch überdurchschnittliche schulische (Noten-)Leistungen rechtfertigen zu müssen. [...] Die starke Betonung des Kompetenzbegriffs in der derzeitigen schulpädagogischen Diskussion hat ihre Wurzeln unter anderem im Paradigma des »lebenslangen Lernens« und in der Erfahrung der fortschreitenden Wissensprogression. Im Umfeld der Hochbegabtenförderung mag diese Gewichtung aber auch als ein Ausweg aus dem Dilemma der Leistungsfrage erscheinen. Im Kontext der Diskussion über die Hochbegabtenförderung taucht häufig eine Dichotomie zwischen Leistung, Kompetenz und Persönlichkeitsbildung auf, die ihre Ursache in einem verengten Leistungsverständnis hat, das Leistung wesentlich als Produkt- und Notenleistung versteht. Die Auflösung dieses Widerspruchs stellt eine wichtige Aufgabe in der Weiterentwicklung der Begabtenförderung dar. (DIPF/Orig.)
Beitrag in: Werte schulischer Begabtenförderung. Begabung und Leistung
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 20.05.2014
Empfohlene Zitierung: Hackl, Armin: Leistung und Hochbegabung. Überlegungen zu einem personalen Leistungsverständnis - In: Hackl, Armin [Hrsg.]; Pauly, Claudia [Hrsg.]; Steenbuck, Olaf [Hrsg.]; Weigand, Gabriele [Hrsg.]: Werte schulischer Begabtenförderung. Begabung und Leistung. Frankfurt, M. : Karg-Stiftung 2012, S. 80-86. - (Karg-Hefte. Beiträge zur Begabtenförderung und Begabungsforschung; 4) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-90382