Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelMusikpädagogik im Bild. Methodik und Praxis der Interpretation von Bildquellen
Autor
OriginalveröffentlichungHofmann, Bernhard [Hrsg.]: Was heißt methodisches Arbeiten in der Musikpädagogik? Essen : Die Blaue Eule 2004, S. 63-82. - (Musikpädagogische Forschung; 25)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Musikpädagogik; Forschungsmethode; Bildanalyse; Bildinterpretation
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Fachdidaktik/musische Fächer
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-89924-105-3
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Unsere Kultur ist in großem Maße von Bildeindrücken bestimmt. In Film, Fernsehen und den Druckmedien tritt uns eine Flut von Bildern entgegen. Auch in der Musikpädagogik spielen Bilder eine bedeutsame Rolle. [...] Vor allem in den Büchern der Klassenstufen 5 bis 10 tauchen alle Arten von Bildern auf; diese machen fast ein Drittel der Gesamtseitenzahl aus. Porträts, Abbildungen von Musikinstrumenten und von Musizierenden aller Jahrhunderte werden verwendet, wobei insbesondere Aufschlüsse für die Musikpraxis vergangener Zeiten erwartet werden. So sollen Bilder nicht nur Fragen der musikalischen Praxis klären helfen - etwa zur Zusammensetzung von Orchestern, Kapellen und Kantoreien, der Rolle der Musik bei verschiedenen gesellschaftlichen Anlässen - sondern darüber hinaus sollen ihnen auch Hinweise über kultur- und sozialgeschichtliche Zusammenhänge entnommen werden. Daß dabei Kunstwerke oft als unmittelbar die Realität abbildende Dokumente mißverstanden werden, fuhrt zu Fehleinschätzungen. Um das Deutungsangebot von Bildern für musikpädagogische oder allgemein musikgeschichtliche Sachverhalte fruchtbar machen zu können, müssen sie als historische Quellen ernst genommen werden. Dies bedeutet vor allem, sie methodengeleitet zu interpretieren. [Die Autorin wird] im folgenden sechs Methoden der Bildinterpretation vorstellen, wie sie die Kunstwissenschaft anbietet. Danach werden drei „musikpädagogische“ Bilder interpretiert. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Was heißt methodisches Arbeiten in der Musikpädagogik?
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am03.06.2014
Empfohlene ZitierungTalkenberger, Heike: Musikpädagogik im Bild. Methodik und Praxis der Interpretation von Bildquellen - In: Hofmann, Bernhard [Hrsg.]: Was heißt methodisches Arbeiten in der Musikpädagogik? Essen : Die Blaue Eule 2004, S. 63-82. - (Musikpädagogische Forschung; 25) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-90624
Dateien exportieren