Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelVorgehensweisen der institutionellen Erziehungsberatung im Spiegel der Zentralen Weiterbildung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung
ParalleltitelMethods of established child guidance reflected on the background of Zentrale Weiterbildung of Bundeskonferenz für Erziehungsberatung
Autor
OriginalveröffentlichungPraxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 49 (2000) 10, S. 737-746
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehungsberatungsstelle; Weiterbildung; Jugendsozialarbeit; Fachverband
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Sozialpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0032-7034
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) ist der Fachverband der Erziehungs- und Familienberatung in Deutschland. Ihre Mitglieder sind die Landesarbeitsgemeinschaften für Erziehungsberatung, in denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erziehungsberatungsstellen organisiert sind. Der Verband wurde 1962 gegründet. Er wird institutionell gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Fort- und Weiterbildung der Fachkräfte der Erziehungs- und Familienberatung ist eine zentrale Aufgabe der bke. Sie ist in der Verbandssatzung festgeschrieben. Jeweils im Herbst veröffentlicht die bke ihr Fortbildungsprogramm für das kommende Kalenderjahr in einer Broschüre unter dem Titel "Zentrale Weiterbildung – Das Programm für die Erziehungs-, Familien- und Jugendberatung“. Eine eigens eingerichtete „Kommission Zentrale Weiterbildung“ erarbeitet die Inhalte des Fortbildungsprogramms und wählt Referentinnen und Referenten aus. Seit 1968 bietet die Zentrale Weiterbildung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung Kurse für die Fachkräfte der Erziehungs- und Familienberatung an. Das Fortbildungsprogramm trägt wesentlich zur Qualität der institutionellen Erziehungsberatung bei. Nach zunächst überdurchschnittlicher Nutzung der Fortbildungsangebote mit therapeutischem Schwerpunkt, hat sich das Programm mehr an Belangen der Jugendhilfe orientiert. Es wird mit gleichbleibender Anmelde- und Teilnehmerzahl von den Beraterinnen und Beratern genutzt. Neben den Veränderungen in den Kursinhalten haben sich die Kurse in Richtung effektivere Vermittlung der Lerninhalte verändert und werden mit geringeren Teilnehmerzahlen durchgeführt.(DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) is the federation for child guidance and family-counseling in Germany. Members are the working groups for child guidance and family- counseling of the Länder, where the employees of the child guidance are organized. The federation was founded in 1962. It is sponsered by the Federal Ministry for Family, Seniors, Women and Youth. Further education for professional youth workers is central mission of bke. The constitution of the federation lais down these contents. Every autumn the bke publishes the program for further education for the following year in a brochure called Zentrale Weiterbildung – the program for child guidance, family counseling and youth counseling. A special Kommission Zentrale Weiterbildung acquires the contents of the program for further education und selects the referents. Since 1968 the Zentrale Weiterbildung of Bundeskonferenz für Erziehungsberatung offers events for professional youth workers in child guidance, family counseling. The program for further education contributes the quality of the institution of child guidance. After a time with above averige use of the program for further education with therapeutical focal point, the orientation of the program changes to child and youth services. A constant number of counselers use the program. Beside the change of contents there was a change to effectiveness of contents and a reduction of participants.(DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPraxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie Jahr: 2000
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.04.2010
Empfohlene ZitierungPfeifer, Walter-Karl: Vorgehensweisen der institutionellen Erziehungsberatung im Spiegel der Zentralen Weiterbildung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung - In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 49 (2000) 10, S. 737-746 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-9160
Dateien exportieren