Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Musik hören - Zeit für den Augenblick haben. Ästhetische Wahrnehmung, Erfahrung und Bildung in der digitalen Gegenwart
Paralleltitel: Listening to music – having time for the moment. Aesthetic perception, experience and education in the digital present
Autor:
Originalveröffentlichung: Magazin Erwachsenenbildung.at (2014) 22, 9 S.
Dokument:
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Ästhetische Bildung; Frankfurter Schule; Musik; Ästhetische Wahrnehmung; Erwachsenenbildung; Musikhören; Reich, Steve; Hip-Hop; Digitaltechnik; Sozialisation; Peer Group
Pädagogische Teildisziplin: Erwachsenenbildung / Weiterbildung; Medienpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1993-6818
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Der vorliegende Beitrag verdeutlicht, dass ästhetische Bildung Räume und Zeiten ermöglicht, in denen sich die Hingabe an die Erscheinungen der Gegenwart, an die Präsenz der Phänomene als Grundvoraussetzung für Bildung überhaupt, erst entwickeln kann. Ästhetische Bildung kann in diesem Sinne zu einem Korrektiv einer utilitaristischen und ökonomiegesteuerten Ausbildung von Kompetenzen und Qualifikationen werden. Theoretischer Ausgangspunkt dieser Überlegungen sind die Positionen des deutschen Philosophen und Vertreters der Frankfurter Schule Martin Seel. Illustriert werden sie an Beispielen aus der Musik, die Aufmerksamkeit für ihre gegenwärtige Präsenz verlangen: Steve Reichs „Piano Phase“, die Hip-Hop-Bewegung und das Projekt „Sounding D“. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): This article explains that aesthetic education creates a space and time in which the dedication to present phenomena, to the presence of phenomena fundamental to education can develop. In this spirit, aesthetic education can become a corrective to a utilitarian and economic-driven development of competences and qualifications. The theoretical point of departure for these reflections are the positions of German philosopher and representative of the Frankfurt School Martin Seel. They are illustrated using examples from music that calls for attention to its present presence: Steve Reich‘s “Piano Phase,” the hip hop movement and the “Sounding D” project. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Magazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2014
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 03.07.2014
Empfohlene Zitierung: Stöckler, Eva Maria: Musik hören - Zeit für den Augenblick haben. Ästhetische Wahrnehmung, Erfahrung und Bildung in der digitalen Gegenwart - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2014) 22, 9 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-91785