Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Ästhetische Bildung als Friedenspädagogik. Gedanken zu Boals Theater fürs Leben
Paralleltitel: Aesthetic education as peace education. Thoughts on Boal’s theatre for life
Autor:
Originalveröffentlichung: Magazin Erwachsenenbildung.at (2014) 22, 8 S.
Dokument:
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Erwachsenenbildung; Ästhetische Bildung; Ästhetische Wahrnehmung; Theater der Unterdrückten; Boal, Augusto; Politische Bildung; Friedenspädagogik; Lateinamerika
Pädagogische Teildisziplin: Erwachsenenbildung / Weiterbildung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1993-6818
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Die Autorin gibt in diesem Beitrag, basierend auf ihrer langjährigen Praxiserfahrung und Forschungsarbeit, Einblick in die Arbeitsprämissen von Augusto Boals Theater der Unterdrückten. Allen voran steht das Verständnis von Theater als Politik und Kommunikationsform und von Kunst als Erkenntnisinstrument für eine veränderbare Realität. Dabei müssen künstlerische und wissenschaftliche Prozesse Hand in Hand gehen. Abgerundet wird der Beitrag von Ausführungen zu Boals ästhetischer Bildung als Teil einer ganzheitlichen und auch nachhaltigen friedensstiftenden Bildungsarbeit. Dabei schließt Boal, wie die Autorin aufzeigt, an die Pädagogik Paulo Freires ebenso an wie an die Lernmethode von Moshé Feldenkrais. Ziel müsse eine Humanisierung der Menschheit sein: Werden auf körperlicher als auch auf psychischer Ebene verinnerlichte Muster, Haltungen, Glaubenssätze und Erfahrungen bewusst, schafft das Platz für Neues. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Based on her years of practical experience and research, the author provides insight into the premises behind the work of Augusto Boal’s Theatre of the Oppressed. The main priority is to understand theatre as politics and a form of communication and art as an instrument for obtaining knowledge of a changeable reality. Thus artistic and scientific processes must go hand in hand. The article is rounded off by remarks on Boal’s aesthetic education as part of a holistic as well as sustainable peacemaking education. As the author indicates, Boal follows Paulo Freire’s educational theory as well as Moshé Feldenkrais’s method for learning. The goal must be the humanization of humanity: Whoever becomes aware of internalized patterns, attitudes, beliefs and experiences on a physical as well as psychological level creates space for something new. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Magazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2014
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 03.07.2014
Empfohlene Zitierung: Fritz, Birgit: Ästhetische Bildung als Friedenspädagogik. Gedanken zu Boals Theater fürs Leben - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2014) 22, 8 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-91792