Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelVerbesserung der Multiplikationsfertigkeiten bei einem dreizehnjährigen Mädchen mit Rechenschwierigkeiten mit Hilfe der Count-by-Strategie
ParalleltitelImproving multiplication skills in a thirteen year-old girl with math problems using the Count-By Strategy
Autoren ;
OriginalveröffentlichungEmpirische Sonderpädagogik 4 (2012) 3/4, S. 275-289
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Rechenschwäche; Fallstudie; Multiplikation; Dyskalkulie; Randomisierung; Lernförderung
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Behindertenpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1869-4845; 1869-4934
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In dem vorliegenden Artikel wird die Förderung einer Schülerin beschrieben, der es über mehrere Jahre trotz eines regelmäßigen Besuchs des Unterrichts nicht gelungen war, einen Zugang zum kleinen Einmaleins zu finden. Die Intervention bestand in einer nur wenige Sitzungen umfassenden, sehr übungsorientierten Vermittlung der Count-By-Strategie. Als Design diente ein multipler Grundratenversuchsplan über drei verschiedene Multiplikationsreihen (7er, 8er und 9er). Im Ergebnis zeigte sich eine dermaßen deutliche Leistungssteigerung, dass diese trotz der Kürze der Förderung in einem Randomisierungstest statistische Signifikanz erreichte. Die Grenzen der Untersuchung, die Implikationen der Befunde sowie zukünftige Forschungsfragen werden diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This paper describes the procedure of teaching multiplication tables to a female student, who was previously not able to acquire sufficient skills in this regard, even though she had regularly attended school. The intervention consisted of a short, intense training on how to use the Count-By Strategy. A multiple baseline design across three different fact sets (7s, 8s, and 9s) was implemented. Results showed such marked improvements that they even reached statistical significance in a randomization test. Limitations of the study, implications of the findings, as well as future research questions are discussed. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftEmpirische Sonderpädagogik Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am19.08.2014
Empfohlene ZitierungGrünke, Matthias; Draba, Nora: Verbesserung der Multiplikationsfertigkeiten bei einem dreizehnjährigen Mädchen mit Rechenschwierigkeiten mit Hilfe der Count-by-Strategie - In: Empirische Sonderpädagogik 4 (2012) 3/4, S. 275-289 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-93036
Dateien exportieren