Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Die Messung von Einstellungen zur Integration (EZI)
Paralleltitel: Measuring attitudes toward inclusion
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Empirische Sonderpädagogik 2 (2010) 3, S. 83-94
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Integration; Inklusion; Einstellung <Psy>; Eltern; Lehrpersonal
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Behindertenpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1869-4845; 1869-4934
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In vielen Regionen ist aktuell ein Wechsel von mehrheitlich separativen zu integrativen Formen sonderpädagogischer Unterstützung festzustellen. Oft sollen die Formen der Umsetzung und ihre Wirkungen erforscht oder wissenschaftlich evaluiert werden. Obschon die integrationsbezogenen Einstellungen wichtiger Beteiligter (vor allem Eltern, Lehr- und Fachpersonen) dabei eine wesentliche Rolle spielen, fehlen bisher im Deutschen Sprachraum geeignete Instrumente zu deren empirischen Erfassung. Es besteht deshalb hoher Bedarf an einem reliablen und validen Instrument zur Messung von Einstellungen zur Integration. Durch die Übersetzung und Anpassung eines amerikanischen Instruments wurden zu diesem Zweck die Skalen „Einstellungen zur Integration“ (EZI) entwickelt und validiert. Sie werden im vorliegenden Artikel vorgestellt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): The considerable worldwide demand for an inclusive education system has driven Switzerland to reconsider the approach of segregated schooling for children with Special Educational Needs (SEN). Recently, an agreement was signed among the states with the intention to adopt a more inclusive practice in school. There is evidence suggesting that an inclusive practice established at policy level is not enough, as many times it becomes teacher’s effort to translate the policies in classroom setting. The effectiveness of inclusive practices can be tightly related to the attitude of teachers, parents and students to inclusion of children with SEN in mainstreaming classes. Attitude towards inclusion is an observable construct but it presents difficulties in terms of measurement. For this purpose, in order to evaluate the attitude to inclusion of teachers, parents and students, an American Scale, the 11-items Parent Attitude to Inclusion (Palmer et al., 1998a, 1998b, 2001) and the version for teachers (Stanley, Grimbeek, Bryer, Beamisch, 2003; Bryer, Grimbeek, Beamish, Stanley, 2004), has been slightly modified and translated into German language. The resulting scales have been used to collect data in Switzerland in two regions. Results show that the German version of the scale can be potentially used for reliable measurement of attitudes toward inclusion in German speaking countries. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Empirische Sonderpädagogik Jahr: 2010
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 27.08.2014
Empfohlene Zitierung: Kunz, André; Luder, Reto; Moretti, Marta: Die Messung von Einstellungen zur Integration (EZI) - In: Empirische Sonderpädagogik 2 (2010) 3, S. 83-94 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-93507