Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Out of school time activities and extended services in England: A remarkable experiment?
Paralleltitel: Außerschulische Aktivitäten und Ganztagsangebote in England: Ein bemerkenswertes Experiment?
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Journal for educational research online 6 (2014) 3, S. 76-94
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Ganztagsschule; Außerschulische Tätigkeit; Benachteiligtenförderung; Benachteiligter Jugendlicher; Benachteiligtes Kind; Bildungsangebot; Evaluation; England
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik; Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1866-6671
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Englisch): England has a long tradition of schools offering extracurricular activities outside of normal school time. In recent years, however, a remarkable experiment has taken place through which these activities have been subsumed within a wide array of 'extended services'. All schools have been expected to make these services available to their students, to families and to local communities. This initiative has similarities to the full service and community schools initiatives in countries such as the USA. The purpose of this paper is to present an overview of these developments and to consider the issues that they raise. It therefore describes the development of extended services, explains the problems of evaluation in this field, and offers a brief overview of the evidence currently available for the impacts of these services. It argues that the evidence is particularly promising in terms of impacts on children and adults experiencing disadvantage, and that there are indications of wider impacts on school ethos, school standing in the community, and community well-being. However, the evidence for impacts on overall levels of attainment in schools is more ambiguous. The paper also points out that the purposes of extended services are not well-articulated, other than through an assumption that they constitute a means of tackling disadvantage. It argues that this assumption is problematic, and that the purposes of extended services cannot be considered separately from more fundamental questions about the origins of disadvantage, and the nature of an equitable education system and an equitable society. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch): Hinsichtlich des Angebots außerschulischer Aktivitäten blickt England auf eine lange Tradition zurück. In den letzten Jahren fand ein bemerkenswertes Experiment statt, in dessen Rahmen all diese Aktivitäten unter dem weiten Feld der ,Ganztagsangebote' zusammengefasst wurden. Dabei wurde von allen Schulen erwartet, diese erweiterten Angebote ihren Schülern und Schülerinnen, deren Familien sowie den örtlichen Gemeinden zur Verfügung zu stellen. Diese Initiative weist Parallelen zu Initiativen wie Full Service Schools und Community Schools in den USA und anderen Staaten auf. Das Ziel dieses Beitrags ist es, einen Überblick über diese Entwicklungen zu geben und Fragestellungen und Themenfelder zu betrachten, die sie aufwerfen. Im Artikel wird somit die Entwicklung von Ganztagsangeboten beschrieben, es werden die Probleme von Evaluationen dieses Feldes erläutert und es wird ein kurzer Überblick über vorhandene Evidenz für die Wirksamkeit dieser Angebote geboten. Die Autoren argumentieren, dass insbesondere die Auswirkungen von Ganztagsangeboten auf benachteiligte Kinder und Erwachsene evident sind und dass sich Anhaltspunkte für weiterreichende Auswirkungen auf das Schulethos, den Stand der Schule in der Gemeinde sowie das Wohlergehen der Gemeinde zeigen. Die Evidenz für Auswirkungen auf globale Leistungsniveaus in Schulen ist jedoch weniger eindeutig. Die Autoren weisen zudem darauf hin, dass die Ziele und Zwecke der Ganztagsangebote nicht adäquat ausformuliert wurden, außer in Form der Annahme, dass diese Angebote ein Mittel darstellen, um das Problem der Benachteiligung anzugehen. Es wird dargelegt, dass diese Annahme problematisch ist, und dass die Ziele von Ganztagsangeboten nicht getrennt von grundsätzlicheren Fragen über die Ursachen von Benachteiligung und die Beschaffenheiten eines fairen Bildungssystems und einer gerechten Gesellschaft betrachtet werden können. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Journal for educational research online Jahr: 2014
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 28.10.2014
Empfohlene Zitierung: Dyson, Alan; Kerr, Kirstin: Out of school time activities and extended services in England: A remarkable experiment? - In: Journal for educational research online 6 (2014) 3, S. 76-94 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-96880