Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelWie soll es nach PIAAC weitergehen? Strukturen schaffen, Projekte initiieren und Programme entwickeln
ParalleltitelWhat comes next after the PIAAC? Creating structures, initiating projects and developing programmes
Autor
OriginalveröffentlichungMagazin Erwachsenenbildung.at (2014) 23, 12 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)PIAAC <Programme for the International Assessment of Adult Competencies>; Erwachsenenbildung; Schlüsselqualifikation; Kompetenz; Kompetenzerwerb; Lebenslanges Lernen; Weiterbildung; Bildungspolitik; Grundbildung; Steuerung; Österreich
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Dieser Beitrag diskutiert die bildungspolitischen Aufgaben nach Vorliegen der ersten PIAAC-Ergebnisse aus Sicht der Erwachsenenbildung. Der Autor stellt die Frage nach den Fundamenten relevanter Strategien zu deren Bewältigung und findet sie in den Europäischen Schlüsselkompetenzen für lebensbegleitendes Lernen. Er beschreibt Bedingungen für ein kohärentes österreichweites Angebot zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen, mit dem die Durchlässigkeit gegenüber Arbeitsmarkt und Weiterbildung sowie dem tertiären Sektor verbessert werden kann. Den Abschluss bildet ein Vorschlag zur Einrichtung einer bundesweiten Stelle zur Steuerung der Grundbildungspolitik. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article discusses the tasks of educational policy after the publication of the first PIAAC findings from the perspective of adult education. The author enquires into the basis for relevant strategies for dealing with them and finds it in the European key competences for lifelong learning. He describes the requirements for a coherent series of offerings throughout Austria that allow acquisition of key competences and would improve the access to the labour market and continuing education as well as the tertiary sector. It concludes with a suggestion for establishing an Austrian agency that manages basic educational policy. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2014
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am27.11.2014
Empfohlene ZitierungBisovsky, Gerhard: Wie soll es nach PIAAC weitergehen? Strukturen schaffen, Projekte initiieren und Programme entwickeln - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2014) 23, 12 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-97389
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)