Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelAuswahlverfahren der gymnasialen Begabtenklassen
Autoren ;
OriginalveröffentlichungSchneider, Wolfgang [Hrsg.]; Preckel, Franzis [Hrsg.]; Stumpf, Eva [Hrsg.]: Hochbegabtenförderung in der Sekundarstufe. Ergebnisse der PULSS-Studie zur Untersuchung der gymnasialen Begabtenklassen in Bayern und Baden-Württemberg. Frankfurt am Main 2014, S. 34-40. - (Karg Hefte: Beiträge zur Begabtenförderung und Begabungsforschung; 7)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Hochbegabung; Intelligenztest; Auswahlverfahren; Begabtenförderung; Schulnote; Prognose; Schuljahr 07; Schüler
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISSN2191-9992
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Im Rahmen der PULSS-Studie wurden die unterschiedlichen Auswahlverfahren an den acht teilnehmenden Schulen hinsichtlich ihrer Bestandteile beschrieben. […] Zudem beschäftigte sich eine weitere Fragestellung damit, ob die konkreten Entscheidungen für bzw. gegen eine Aufnahme in die Begabtenklassen tatsächlich datenbasiert getroffen werden, ob also diese Entscheidungen anhand der vorliegenden Daten aus dem Auswahlverfahren nachvollziehbar sind. Weiter wurde überprüft, inwiefern die einzelnen Bestandteile der Auswahlverfahren (z. B. Intelligenztestung und Schulnoten) überhaupt für eine Prognose der Schulleistungen in der 7. Jahrgangsstufe geeignet sind. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Hochbegabtenförderung in der Sekundarsstufe. Ergebnisse der PULSS-Studie zur Untersuchung der gymnasialen Begabtenklassen in Bayern und Baden-Württemberg
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am15.12.2014
Empfohlene ZitierungStumpf, Eva; Trottler, Susanne: Auswahlverfahren der gymnasialen Begabtenklassen - In: Schneider, Wolfgang [Hrsg.]; Preckel, Franzis [Hrsg.]; Stumpf, Eva [Hrsg.]: Hochbegabtenförderung in der Sekundarstufe. Ergebnisse der PULSS-Studie zur Untersuchung der gymnasialen Begabtenklassen in Bayern und Baden-Württemberg. Frankfurt am Main 2014, S. 34-40. - (Karg Hefte: Beiträge zur Begabtenförderung und Begabungsforschung; 7) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-99873
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)