technische Ausstattung

Technik:

Für pedocs wird der Dokumentenserver DIDoRe eingesetzt. Dieser basiert auf der Software Opus in der Version 3.1, wurde jedoch an die spezifischen Erfordernisse des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung angepasst und wird ständig weiterentwickelt.
DIDoRe ist eine Web-Anwendung und verwendet PHP5 als serverseitige Programmiersprache. Clientseitig sind einige Funktionen in Javascript realisiert, jedoch ist die Anwendung auch ohne Javascript in vollem Umfang möglich.
DIDoRe wird betrieben auf einem Dell Power Edge mit 32 GB RAM und einer 4 TB  Festplatte unter dem Betriebssystem SUSE Linux 12.1. Als Datenbank wird MySQL 5 eingesetzt.

Datensicherung:

Die Datenbank (Metadaten) sowie die zugehörigen Dokumentdateien und Dokumentationen und auch die DIDoRe-Software selbst werden täglich auf einen Backup-Server gesichert. Diese Sicherungen sind tagesgenau für die letzten sechs Wochen verfügbar. Im letzten Drittel eines Monats werden die tagesgenauen Backups des Vormonats bis auf das erste gelöscht, so dass für das vergangene Jahr jeweils ein Vollbackup pro Monat vorliegt.

Unabhängig davon werden monatlich Vollbackups erstellt und auf DVD dauerhaft aufbewahrt.

Zuverlässigkeit:

Das System ist einfach redundant ausgelegt, um den Betrieb trotz einer auftretenden Störung zu gewährleisten. Darüber hinaus wird durch den Einsatz autonomer Überwachungs- und Alarmfunktionen sichergestellt, dass auf diese Störungen innerhalb der üblichen für den öffentlichen Dienst geltenden Arbeitszeiten angemessen reagiert werden kann.

Unversehrtheit:

Zu jeder Datei werden bei Freischaltung die drei Prüfsummen CRC32, MD5 und SHA-1 berechnet. Diese sind in der Datensatzvollanzeige einsehbar.

Statistik:

Für pedocs wird seit Juli 2007 eine Zugriffsstatistik geführt. Hierfür werden einmal täglich die Serverlogs ausgewertet und Zugriffe auf die Datensatzvollanzeige sowie Downloads der dazugehörigen Dokumente gezählt. Automatisierte Zugriffe (Bots, Crawler etc. ) werden herausgefiltert.
Die Download-Statistik eines jeden Dokumentes ist ausgehend von der Datensatzvollanzeige dieses Dokumentes einsehbar. Aufgeführt werden die absoluten Zugriffe auf das entsprechende Dokument seit Online-Stellung sowie in einem gewählten Monat und einem gewählten Jahr. Darunter findet sich die durchschnittliche Download-Rate aller Dokumente, die bis zum Ende des gewählten Zeitraumes in pedocs online waren.

Bis einschließlich 2014 erfolgte die Auswertung aufgrund eigener Zählungen. Die aufgeführten Zugriffszahlen sind daher nicht dazu geeignet, sie mit anderen Dokumentenservern zu vergleichen. Sie stellen lediglich eine Möglichkeit dar, die statistische Relevanz des vorliegenden Dokumentes ggü. anderen Dokumenten auf pedocs einschätzen zu können.

Ab 2015 wird die Auswertung durch die Teilnahme am Open Access-Statistik-Service (http://www.gbv.de/Verbundzentrale/serviceangebote/oas-service) bereitgestellt und entspricht somit dem COUNTER-Standard.

OAI-Schnittstelle:

Sämtliche Metadaten werden über eine standardisierte Schnittstelle nach dem „Protocol for Metadata Harvesting“ der „Open Archive Initiative“ (OAI-PMH 2.0) anderen Serviceanbietern zur Verfügung gestellt (Basis-URL von pedocs: http://www.pedocs.de/oai2/oai2.php).

Die Metadaten von pedocs stehen mit Ausnahme der Abstracts unter der Creative Commons Lizenz CC0 1.0 zur Verfügung. Sie dürfen damit von Dritten ohne Einschränkung und ohne Angabe der Quelle frei genutzt werden.